Dienstag, 25. Juli 2017

Linda W. - Hinsehen? Oder doch vergessen?

http://www.focus.de/panorama/videos/kommentar-zum-fall-linda-w-wer-fuer-eine-16-jaehrige-die-todesstrafe-fordert-ist-nicht-besser-als-erdogan_id_7393319.html


Der Fall der Linda W, macht gerade auch auf FB die Runde, und viel wird darüber diskutiert, vergönnen ihr ja sogar einige die Todesstrafe, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann, und so frage ich nun Sie: Soll man sich für sie einsetzen? Oder soll man doch lieber den Blick abwenden?

Meine Meinung dazu habe ich schon anderswo gepostet, weswegen ich sie hier einfach reinkopiere, bin ich ja ab und an eine faule Sau:

"Wenn man das Rad der Zeit um 80 Jahre zurückdreht, dann sieht man hervorragend, wie leicht sich Kinder und Jugendliche indoktrinieren lassen. Damals durch das Regime, heute durch irgendwelche Idiotenprediger auf YT und FB, weswegen es mir viel, viel wichtiger wäre, wenn man die Anfixer endlich für lange Zeit wegsperrt, und nicht die Opfer. Denn dazu gehört mM auch sie. Nein, das heißt nicht, dass sie da ohne Strafe rauskommen soll, aber lebenslang im irakischen Knast bzw die Todesstrafe sind - wiederum mM - in Anbetracht ihres Alters nicht angemessen, deswegen soll sich die deutsche Regierung für die Auslieferung einsetzen. Ob es etwas hilft, sei dahingestellt, aber wenn man es nicht versucht, dann misst man mit zweierlei Maß, hätte man ja beim selben Gerechtigkeitsempfinden hier auch eine ganze Generation am Galgen baumeln lassen müssen. Hat man aber nicht, und das sollte man nicht vergessen. Bei all dem Zorn, den ich nachvollziehen kann, ist das trotzdem noch ein dummes Kind."



Und nun sind Sie am Zug. Lassen Sie die Tasten glühen.

Guten Tag


Montag, 24. Juli 2017

Abdullah Benjamin Al-Sunnah, die Perle von Idar-Oberstein

Eine interessante Woche steht ins Haus, wird ja das Urteil im Fall Sven Lau verkündet, auf dass dieser hoffentlich für lange Zeit hinter Gittern verschwindet,  wobei er nicht der einzige ist, der sich vor den bösen Kuffar fürchtet, steht ja auch ein Abdullah Benjamin Al-Sunnah alias Abdullah Hamza vor Gericht,...




...dessen Vorwurf der Volksverhetzung nicht aus dem Nichts in den flatternden Kaftan einschlug:

boxvogel.blogspot.de/2013/11/abdullah-hamza-der-edelstein-aus-idar.html

Gelernt hat er seitdem...na, raten Sie mal...gar nichts, weswegen es ihn auch nicht zu stören scheint, dass auf seiner FB-Seite zum Mord an Homosexuellen aufgerufen wird,...


https://www.facebook.com/florent.paja.7?hc_ref=ARTowcHNGIlf_GAHKM1ED8wCfVswK3N9qmndv5pvCbGiDeqdFA-T22Kinn98-szFZis&fref=nf

...und so hoffe ich nun, dass der Richter heute keine Gnade walten lässt, und ihm die höchstmögliche Strafe aufbrummt. Die in einem Rechtsstaat möglich ist, haben wir ja GsD keine Scharia, und er muss deswegen auch nicht fliegen. Da kann er aber echt froh sein, oder?

Guten Tag


Freitag, 21. Juli 2017

Prof.Kutschera und die staatlich geförderte Idiotie

Mit der Meinung ists ja so eine Sache, so darf sie zwar jeder haben, die anderen aber im Gegenzug auch, was in der heutigen Zeit allerdings leider etwas untergeht, erachtet ja jeder die eigene als schützenswert wie eine aussterbende Krötenrasse, und so jammert sich nun ein Prof. Kutschera durch die Medien, wird man ja wohl noch sagen dürfen:


Was mich - nebst dem seinerseitig ausgestoßenen Müll - besonders anätzt, ist die Betonung des Wortes "Atheist", macht dies einen ja nicht automatisch zum besseren Menschen, weswegen man zwar durchaus nicht glauben, trotzdem aber nicht richtig ticken kann, hat das eine mit dem anderen ja so gar nix zu tun. Genauso wie die Betitelung "Wissenschaftler", so kann er ja möglicherweise sehr gut im Sezieren der hintersibirischen Sumpfnelke sein, es macht ihn aber noch nicht zur Allround-Koryphäe, kann ja auch ein Nobelpreisträger abseits seiner Entdeckungen mächtig in die Suppe sabbern.

Was sagen Sie? Trotzdem sollte er deswegen seinen Posten nicht verlieren? Nun, sollten Sie in der Küche aus Prinzip das Salz im Fässchen lassen, weil dieses sich laut Ihrer Meinung nachteilig auf den Hodensack auswirkt, dann werden Sie sich wohl ganz schnell vor der Tür wiederfinden. Keiner wird sich darüber aufregen. Jeder wir zustimmend nicken. Und genauso ist es auch hier, deswegen darf er natürlich auch weiterhin sagen, vielleicht allerdings nicht mehr an diesem Ort, denn jede Aktion zieht eine Reaktion nach sich. Schon immer. Manch einer ist sich dessen in Zeiten des FB-Löschbuttons nur nicht mehr bewusst. Schade aber auch.

Guten Tag und ein schönes Wochenende




Mittwoch, 19. Juli 2017

Aiman Mazyek und der Tempelberg

Ich bin heute noch leicht im Stress, darum fasse ich mich kurz, möchte ich ja Aiman Mazyek nur kurz auf die Sprünge helfen, der in dem folgenden Statement leider etwas vergessen hat:



Schade, dass er den Auslöser nicht auch verurteilt,...


...aber vielleicht kommt das ja noch. Wenn er sich aus der bequemen Opferrolle erhebt, düftelt es sonst ja auch weiterhin nach Heuchelei. Und zwar übel.


Guten Tag


Montag, 10. Juli 2017

Urlaub

So, ich verabschiede mich für eine Woche in den Urlaub, vorher möchte ich aber noch den Grund für das eingestellte Rammstein-Video kundtun, wollte ich ja nur klarmachen, dass mein Herz auch in Zukunft links schlagen wird. Und bevor jemand fragt: ich halte die Randalierer und Plünderer zu Hamburg auch für Vollspacken, die alle hoffentlich vor dem Richter enden. Und eine schmalzige Strafe ausfassen.

Ja, das geht. Genauso wie Kritik am Islam (und allen anderen Religionen) aus dieser Richtung funktioniert, wenn man nur will. Und nicht auf den gerade herumbrausenden Hass-Schnellzug aufspringt. Ich weiß schon, es ist verlockend, bietet dieser ja auf seiner Strecke ein sehr einfaches, aber bekömmliches Menü, aber einfach war noch nie von langem Erfolg gekrönt. So sehe ich das zumindest, und Sie können da auch vollkommen anderer Meinung sein, es ändert allerdings nichts an meiner Einstellung, manch einer kann also seine Energie sparen. So wie ich nun. In der Hängematte. Bis Mittwoch (Kommentare werden natürlich weiterhin freigeschaltet, auch die, mir einen Genickbruch wünschen. Ich hab Euch auch lieb.)

Guten Tag




Freitag, 7. Juli 2017

Die wundersame Tätervermehrung des Martin Lejeune

Ich weiss nicht, ob Sie es mitbekommen haben, aber Martin Lejeune wurde wiedermal die Brille zerbrochen, weswegen er wohl bald zum Fielmann-Kunden des Jahres ausgerufen wird,...

http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-prozessauftakt-mit-verzoegerung-und-pruegelei-_arid,1621301.html

...und weil ich "Krieg und Frieden" und "Nicht ohne meine Tochter" schon durch hatte, habe ich mir nun seine epochale Leidensgeschichte gegeben, auf dass er nicht ohne Aufmerksamkeit über den Jordan schwimme, allerdings eröffnet sich da einem ein Rätsel, wurden aus 2-3 Angreifern...

video



...ja flugs sechs,...

video

https://www.facebook.com/LejeuneTV

...die sich mittlerweile zur Todesschwadron hochgerottet haben:



Was da wohl noch kommen mag? Der Angriff der Hunnen? D-Day in Bremen? Ein Atombombenabwurf über Martinshausen? Man kann es nur erahnen. Was man aber weiß, ist, dass der selbsternannte Enthüller - wiedermal - auf dem Körper einer Leiche tanzt. Einer Kinderleiche. Nur, damit er sich selber in Szene setzen kann. Da, mein lieber Autschn-Martin, würds vor meinen Augen auch wuseln. Vor lauter Fliegen. Auf Nahrungssuche. Mahlzeit.

Guten Tag und ein schönes Wochenende







Mittwoch, 5. Juli 2017

Das gar nicht einfache Bild von Caserta

Bilder. Unendlich viele. Und Meinungen. Unendlich viele. Beides für sich schon ein undurchschaubarer Dschungel, treffen die beiden aber aufeinander, dann wird daraus eine Mauer, an der so mancher klagt, ohne auch nur einmal hinüberzublicken. könnte sich dahinter ja etwas verbergen, das den einfachen Happen zwischendurch gar bitter schmecken lassen würde. So wie auf dem folgenden "Schnappschuss" , welcher gerade durch FB geistert, wittert darin ja so mancher gelangweilte Flüchtlinge, die italienische Straßen für sich erobert haben:




"Kein Touri mehr in der sonst so belebten Gasse, verdrängt von herumlungernden Afrikanern" ist die geschönte Zusammenfassung der Kommentare, die sich unter diesem Foto auftürmen, ich ersuche Sie, der ausgelatschten Pfaden nicht folgt,  jedoch etwas genauer hinzusehen, stimmen Text und Foto ja irgendwie nicht zusammen. Na, fällt es Ihnen auf? Kein Hellhäutiger zu sehen? Verwunderlich, oder? Und dies in der Via Mazzani, einer der meistfrequentierten Gegenden von Caserta:

http://www.ilmattino.it/caserta/caserta_reggia_aperta_primo_maggio_sconti-1699761.html

Das könnte allerdings daran liegen, dass die Geschäfte bis auf das eine Lokal noch alle geschlossen sind, es muss also ziemlich früh sein, weswegen es garantiert auch kein Urlauber war, der da geknipst hat, schlafen die ja um diese Zeit noch den Schlaf der wohlverdienten Ferien.

Kommen wir nun zur nächsten eigenartigen Beobachtung, laufen ja alle in dieselbe Richtung, und dies nicht - wie so mancher sabbernd anmerkte - zum halbseidenen Tagwerk des Taschendiebs, müssten sie dafür ja in die Stadt laufen, was sie aber nicht tun, was man herausfinden hätte können, hätte man nur Freund Google etwas gewunden:




Rechts ist der Tabakladen, man wandert also südwärts, und folgt man dem Straßenverlauf nun, dann kommt man auch zum logischen Ziel, nämlich der Zona Industriale Marcianise, also dem städtischen Gewerbegebiet. Oder kurz: Sie sind auf dem Weg zur Arbeit. Ich weiß, das klingt jetzt eher unspektakulär, was wohl auch der Grund dafür ist, warum man so spärlich mit den Informationen umgeht, lässt sich damit ja kaum Stimmung machen, und so schwieg man einfach, reimt sich der "wütende" Bürger seine Schauermärchen ja auch von ganz alleine zusammen.

Und doch kann man zornig sein. Schäumend sogar, allerdings nicht auf die, die da zu sehen sind, sondern auf Großkonzerne. Die Mafia. Korruption. Und eine verfehlte Wirtschaftspolitik:

http://www.deutschlandfunk.de/wenig-geliebt-doch-dringend-benoetigt.724.de.html?dram%3Aarticle_id=99910

Dafür würde es aber Eier brauchen, und die sind ausverkauft, weswegen man wohl auch in Zukunft lieber die tritt, die noch mehr am Arsch sind wie die Ur-Einheimischen selber. Vor lauter Feigheit kein Erbarmen. Alles so wie immer eben. Gruselig.

Guten Tag



Dienstag, 4. Juli 2017

Der grausame Tod der Otera Bibi

Nein, das folgende Thema hat eigentlich nichts mit diesem Blog zu tun, und doch möchte ich Otera Bibi, einer psychisch kranken Frau, die in Indien von einem Mob grausam getötet wurde, auch in deutschen Sprachgefilden ein Gesicht geben:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-4660612/Mentally-disabled-woman-stripped-shaved-lynched.html?ito=social-facebook

https://www.thesun.co.uk/news/3933371/horrific-moment-mentally-disabled-woman-is-lynched-by-a-mob-after-she-was-wrongly-accused-of-being-a-child-kidnapper/

http://www.hindustantimes.com/kolkata/bengal-mob-lynches-mentally-ill-woman-after-branding-her-a-child-trafficker/story-xMcNPNb6oatfnrrUM7D3HP.html

Hingerichtet unter dem Gejohle der Straße, weil irgendein Depp sie der Kindesentführung bezichtigte....und die Masse nur allzu gerne geifernd dessen Ruf folgte. Möge sie in Frieden ruhen. Und die Täter im Knast verrotten.

Nun geistert die Geschichte auch durch Facebook, meistens mit dem Zusatz, dass "die da " voll bähhh sind, und dass bei uns soetwas nicht passieren könnte, weswegen ich all diesen Herrschaften Lichtenhagen und Hoyerswerda in Erinnerung rufen möchte, zeigte sich ja dort tragisch, wie dünn die Schicht der hiesigen Zivilisation nunmal ist. Was sagen Sie? Aber das Frauenbild ist ein anderes? Naja, bei Ihnen mag dies so sein, bei so manch anderem aber tickt noch immer die Uhr von Vorvorgestern:



Natürlich ist es nicht vergleichbar mit Indien, ob dies allerdings an den Menschen selber liegt, sei dahingestellt, denke ich ja eher, dass es der Druck des Erwischtwerdens ist, der da einige unter dem Deckel hält. Nicht mehr. So sehe ich das zumindest. Was ist Ihre Meinung?

Guten Tag



Montag, 3. Juli 2017

Der Murti und die Kinderehe

Dass die hiesige Salafisten-Ummah so  manches Vögelein zwischen den Ohren zwitschern hört, ist mittlerweile bekannt, wer sich jedoch gleich einen ganzen Storch braten möchte, der muss schon zu Bilal Gümüs und seinen Freunden, flattert dort ja das größte Federvieh, und so begrüßen wir nur Murti Taniz, der uns seine Sicht auf die Kinderehe näherbringt:














Na? Hirnsausen? Keine Sorge, das ist bei diesem abartigen Geschwurbel normal, und doch bin ich dem Murti dankbar, wissen wir zwar alle, dass ein Teil der Kaftan-Buben auf sehr junges Gemüse steht, zugegeben hats bis jetzt aber so offen keiner. Dafür sei meine tiefste Hochachtung mit ihm. Und auch für das Schönreden des Inzests, löst sich damit ja auch ein anderes Rätsel in gruselige Erkenntnis auf, ahnt ja nun auch der letzte, warum es so manchem im Wahabitendorf die Hirnwindungen aus der Kurve bröselt.

Eines aber lässt mich fragend zurück, wühlte ich mich ja durch die Grimmschen Märchen, die "Boufee" fand ich trotzdem nicht, weswegen ich nun meiner Mama und meinem Papa danke, lernten die sich ja erst kurz vor meiner Zeugung kennen, was womöglich der Grund dafür ist, dass ich nicht in unverständlichem Gebrabbel kommuniziere. Und, dass ich meine Angebetete ebensowenig im Kindersitz durch die Gegend kutschieren muss. In einem BMW, den ich mir auch abseits 13jähriger "Jungunternehmer" leisten kann. Danke. Vielmals. Für ein Leben. Eins auf zwei Beinen.

Guten Tag


Freitag, 30. Juni 2017

Tarek Ibn Ali endlich verhaftet

Können Sie sich noch an Tarek Ibn Ali erinnern? Den Prediger, auf den so mancher Blogger (auch ich, aber nicht nur) aufmerksam machte, der aber trotzdem immer wieder in Offenbach und anderen Städten predigen durfte?

https://www.youtube.com/watch?v=acLjNvwmvCQ

http://www1.wdr.de/fernsehen/aktuelle-stunde/startseite/hassprediger-auf-tournee-100.html

Ja? Gut, denn was hier nicht gelungen ist, hat man jetzt in Großbritannien geschafft, sitzt er ja in Haft, soll er ja unter anderem einen Bataclan-Attentäter radikalisiert und auf Mallorca eine Terrorzelle aufgebaut haben:

https://mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2017/06/30/56125/verhafteter-hassprediger-war-haufig-auf-mallorca.html

http://www.dailymail.co.uk/news/article-4646058/Police-arrest-ISIS-supporter-Birmingham.html

https://vunv1863.wordpress.com/2017/06/28/tarik-ibn-ali-in-birmingham-festgenommen/

Lange hats gedauert, aber später ist ja besser als gar nie, und so gehe ich nun halbwegs zufrieden ins Wochenende. In der Hoffnung, dass seinem Beispiel noch viele folgen werden.

Gute Tag und ein schönes Wochenende






Mittwoch, 28. Juni 2017

Von Schwulenhassern, Orgoniten-Bastlern und anderen Spinnern


http://www.spiegel.de/politik/ausland/ehe-fuer-alle-rechtsausschuss-in-bundestag-macht-weg-frei-fuer-abstimmung-a-1154789.html

Ich weiss, mit dem ursprünglichen Thema dieses Blogs hat dies nur am Rande zu tun, streift es ja nur da an, wo aufgeblähte Jungspunde ihren anerzogenen Schwulenhass mit dem Koran zu übertünchen versuchen, aber um die kümmere ich mich dieses Mal nicht. ist Dummheit ja Religionsübergreifend, und so begrüßen wir nun Alliena, die uns Homosexualität erklärt:




Na? Haben Sie ihn auch gehört, den Ruf der Schwulnis? Nicht? Dann haben Sie vielleicht nur einfach nicht an des Wahnsinns knuspriger Beute geknabbert. Oder nehmen nur rechtzeitig Ihre Pillen. Hauptsache Sie sabbern nicht in die Nudelsuppe.

Wie? Die Spinnerei von ein paar Hänschen ist nicht des Artikels wert? Dachte ich auch, nur kommt mir so ein Schmonzes (<---erstes Anzeichen der jüdischen Weltverschwörung) in letzter Zeit immer öfter unter, und so frage ich mich nun, ob "die da oben" den Leuten etwas ins Internet nebeln, weswegen ich schon den Bau eines Orgoniten in Betracht ziehe:

https://www.youtube.com/watch?v=u_fSzpHRwdc&feature=youtu.be

http://www.allesistenergie.net/den-himmel-mit-essig-reinigen-himmelsakupunktur-befreit-euch-von-chemtrails-die-wahrheit-hinter-der-ganzen-systempropaganda/


Epoxidharz klingt jetzt zwar nicht wirklich Öko, und es brennt einem die Birne aus der Fassung, aber immerhin sieht man dann irgendwann diesen ganzen Scheiss nicht mehr, der da gerade durchs Netz gejagt wird.

Aber Moment...ich spüre da etwas...ein Engel wahrscheinlich, dem nach einer Offenbarung dürstet... und sich mich als Verkündungsrohr ausgesucht hat....es sprudelt förmlich aus mir heraus....Liebe Gender-Verschwörungstheoretiker, sehr geehrte Schwulenhasser, Chemtrail-Salatwerfer, Bergkristallwürger, Kupfernuckler, Reichsbürger, Flacherdler, und anderes Gesocks...keiner will Euch umschwulen. Nein, auch nicht vergiften. Kein Reptiloid ist für Euer cerebrales Darben verantwortlich. Kein Wesen aus der Erdmittelpunkthöhle. Ihr wurdet nur doof geboren, denn auch Gott braucht mal ne Pause, und da flutscht ihm dann ab und an einfach etwas durch die Qualitätskontrolle. Sollte zwar nicht so sein, aber ey, er ist eben auch nur ein Mensch. Der ja in seiner knappen Zeit auch noch heilige Bücher schreiben muss. Ok, auch das gelingt ihm nicht so wirklich, zumindest mangelt es an Eindeutigkeit, und doch liebt er Euch...also einige...manche...Dich auf jeden Fall, denn nur darum gehts...

Was sagen Sie? Was Sie nun tun sollen? Setzen Sie sich doch einfach eine Papiertüte auf den Kopf...und wälzen Sie sich auf dem Boden. Das hilft zwar nix, sieht aber zumindest lustig aus. Und eines versteht er, der Allmächtige: Spaß, Sonst hätte er die Menschen garantiert nicht erschaffen. Die da oben schon gar nicht. Zu komisch aber auch....

Guten Tag

PS.: Ich bin übrigens für die Ehe für alle. Sind Sie es nicht, dann siehe Artikel darüber. Danke.




Dienstag, 27. Juni 2017

Unterwegs in Flüchtlingsgruppen - Teil 1

Läuft wieder...oder wie mein Groupie sagen würde "der Strom wurde wieder angestellt"...und so stürze ich mich nun gleich ins Getümmel, welches in geschlossenen Flüchtlingsgruppen stattfindet, huldigt man dort ja Mannen, die uns schon in der Vergangenheit viel Freude bereitet haben:







Das ist nur der erste  Screen, weitere werden folgen, aber auch dieses zeigt schon, dass man sich dringend etwas wird einfallen lassen müssen, klopft sonst ja schon die nächste Parallelgesellschaft an die Tür, wobei das ja noch das kleinste Übel darstellt...sieht man sich die Anhängerschaft von Zakir Naik genauer an:

http://www.hindustantimes.com/india-news/3-terrorists-involved-in-dhaka-attack-admirers-of-zakir-naik-home-ministry/story-JSlYfyhyFUaBCTMbjWlVqM.html

http://indianexpress.com/article/world/lebanese-activists-want-zakir-naik-banned-from-country-4711945/

http://indianexpress.com/article/india/nia-probe-zakir-naik-made-sister-a-director-firms-routed-money-4703037/

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, so bin ich ja immer noch der Meinung, dass man Menschen in Not helfen muss, weswegen die "Ausländer raus!" Brüller sich die aufkeimende Freude sparen können, allerdings sollte man die blauen Augen ein kleinwenig schärfen, tauchen da ja gerade auch viele neue Prediger aus dem Zwielicht. Und mit denen werde ich mich in der nächsten Zeit beschäftigen, auf dass sie nicht im Dunkeln ihr Dasein fristen. Zum Anwärmen reicht aber ein Alter. Da gruselt es einen schon genug.

Guten Tag


Montag, 26. Juni 2017

Systemumstellung

Wegen einer Systemumstellung (oder kurz einem neuen PC, das klingt aber nicht so wichtig), gehts hier mit Beiträgen erst morgen weiter.




Donnerstag, 22. Juni 2017

Meine Hochachtung an Seyran Ates - alles richtig gemacht

http://www.tagesschau.de/ausland/fatwa-moschee-berlin-101.html

http://www.zeit.de/2017/26/islam-reform-moschee-berlin-fatwa

Ich möchte hiermit meine Hochachtung samt Gratulation an Seyran Ates kundtun, hat sie ja alles richtig gemacht, was ganz deutlich an den obigen Reaktionen abzulesen ist, haben ja all die, die die Religion einzig zum Ausbau ihrer Machtgelüste und zum Füllen ihrer Brieftasche nutzen, Angst bis ins tiefe Mark, weswegen sie schäumen und eine Fatwa nach der anderen aus dem ewiggestrigen Kaftan würgen. Das war abzusehen, genauso wie der Facebook-Bröckchenhusten all derer, die sich nur durch die Zugehörigkeit zu einem Glauben definieren, sonst im Leben aber eher den Weg der Erfolglosigkeit beschreiten:



Wie bitte soll man denn seine Lebenszeit rumbringen, wenn man nicht mehr rund um die Uhr hassen kann? Ha? Schonmal drüber nachgedacht? Was sagen Sie? Lernen? Sind Sie bescheuert? Das strengt doch an! Genauso wie Gespräche mit Andersgläubigen und - denkenden! Niemals! Dann schon lieber das Hirn ausschalten und nachplappern. So wie der norwegische Blauling. Wobei man den ja dafür ausgestopft in den Käfig nageln musste...so wie die Herrschaften in dem obigen Screenshot. Hirntod. Sie wissen es nur noch nicht. Amen. Oder so.

Guten Tag


Mittwoch, 21. Juni 2017

Der verweigerte Moscheebesuch zu Rendsburg

So, es ist wiedermal an der Zeit für Ihre Meinung, wobei diese ja immer ist, meine halte ich aber diesmal für eine Zeit zurück, möchte ich Sie ja nicht beeinflussen, und so wenden wir den Blick nun gen Rendsburg, wo Eltern ihren Sohn nicht an einem schulischen Moscheeausflug teilnehmen ließen, und deswegen nun vor dem Richter stehen:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article165756063/Schueler-schwaenzt-Moscheebesuch-Eltern-kommen-vor-Gericht.html

http://www.mimikama.at/allgemein/moscheebesuch/#

Wie sehen Sie das? Haben die Eltern richtig gehandelt? Oder doch falsch? Wäre vielleicht wirklich ein mittlerer der bessere Weg gewesen? Ich bin gespannt. Hauen Sie in die Tasten.

Guten Tag

PS.: Meine Sicht auf die Dinge folgt übermorgen





Montag, 19. Juni 2017

Und noch ein Anschlag in London - Hass verkauft sich immer gut

http://www.sueddeutsche.de/panorama/vereinigtes-koenigreich-transporter-rammt-menschengruppe-vor-londoner-moschee-ein-mann-getoetet-1.3550519

Zuallererst sei hiermit meine Anteilnahme kundgetan, und die Genesungswünsche an die Opfer, auf dass sie zumindest ohne körperliche Schäden aus diesem Terroranschlag ihr Leben weiterführen können, werden die ja wohl schneller vernarben als die seelischen.

Nun habe ich mich natürlich sofort ob der Anteilnahme der sonst so mitfüllenden Verdächtigen kundig gemacht, weswegen mein erster Schritt sofort zu Beatrix von Storch führte, twittert die ja sonst zu jedem Toten ein Statement, welches jede Maus in den Abgrund rutschen lässt. Nein, lange musste ich nicht suchen, sprang es mir ja sofort ins Auge, allerdings machte sich leichte Verwunderung breit, scheint sie ja bei den Islamisten abgeschrieben zu haben, texten die ja bei einem toten Kuffar auch diesen ausufernden Roman:



Ich habe es leicht gekürzt, zerstört Ihnen dieses laute Schweigen ja sonst eventuell das Trommelfell, und das kann ich echt nicht verantworten, bin ich ja ein netter Georg.

Was sagen Sie? Ich bin ungerecht, sind die Toten durch Islamistenhand ja hierzukontinental eindeutig in der Überzahl? Ja, das sind sie, nur sieht man, dass Idiotie keine Einbahnstraße ist, schert sich der sabbernde Irrsinn ja nicht um Ost und West, weswegen er durch sämtliche Gruppierungen galoppiert. Niemand ist davon ausgenommen, weswegen es gerade jetzt so immens wichtig wäre, wenn wir...also die, die Terror und Spaltung ablehnen...uns die Hand reichen würden, was man in Köln zwar versucht hat, dort aber kläglich gescheitert ist:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article165647231/Der-Aufstand-der-anstaendigen-Muslime-bleibt-aus.html

Was es nüchtern betrachtet auch musste, denn was als Aufstand der anständigen Muslime verkauft wird, das kann nur am Ramschtisch vergammeln, muss man ja niemandem in einem Schaulauf beweisen, dass man "anständig" ist. Nein, auch nicht, dass man Terror ablehnt, setze ich das ja bei Menschen jeglichen Glaubens und Nicht-Glaubens in der Mehrheit voraus. weswegen das Signal an die vollkommen falsche Adresse gesendet wurde, muss man mir als Nicht-Muslim ja gar nix sagen, sondern all den Vollpfosten, die gerade einen riesigen Keil in die Gesellschaft hämmern. "Wir"...der Karl, der Mehmet, die Uschi und die Ayshe...gegen alle, die dem friedlichen Zusammenleben feindlich gegenüberstehen. So sollte es sein. Und nicht anders.

Ja, das mag arg idealistisch klingen, aber es ist die einzige Chance, die wir haben. So lange wir aber unsere Eitelkeiten - religiöse wie weltliche - nicht hintenanstellen, wird das wohl ein Traum bleiben. Hassen wir also lieber, denn das geht einfacher, brauchts dafür ja nur lautes Gebrüll. Und manchmal reicht auch nur ein ebenso lautes Schweigen.

Guten Tag







Freitag, 16. Juni 2017

Die DITIB und der Friedensmarsch zu Köln

https://www.welt.de/politik/deutschland/article165587139/Terrorismus-ist-nicht-das-Problem-allein-der-Muslime.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/islam-scharfe-kritik-an-ditib-wegen-absage-an-anti-terror-demo-15063047.html


Ich sehe den Friedensmarsch - im Gegensatz zur DITIB - nicht als falsches Zeichen, so stimmt es zwar, dass ich auch ohne Demo weiß, dass die überragende Mehrheit der hiesigen Muslime den Terror auch ohne Aufmarsch verabscheuen, und doch kann eine für alle sichtbare Präsenz auf der Straße nicht schaden, genausowenig wie eine öffentliche Unmutsbekundung gegen Neo-Nazis, die es zurecht zuhauf gibt. Niemand setzt da die Protestierer mit den Braunbirnen gleich, weswegen der Einwurf des immer mehr zum Problem werdenden türkischen Verbandes ein mehr als lächerlicher ist, für den sie sich zudem schämen sollten, sind es ja gerade solche Entscheidungen, die zum schrägen Blick auf die Gläubigen beitragen.

Nein, es ist keine gute Wahl, die die Mannen des größten deutschen Islam-Vereins da getroffen haben, und doch hat es auch sein Gutes, weiß ja jetzt jeder, mit wem man sprechen sollte. Und mit wem eben nicht. Danke dafür an die Verantwortlichen. Nur eine Bitte sei Ihnen noch mit auf den Weg gegeben, auf dass keine Missverständnisse entstehen mögen: Verschonen Sie uns bitte in Zukunft mit Ausgrenzungs-Geheule, haben Sie das ja selber verschuldet. Ganz allein. Kein pöser Kafir. Kein "Islamhasser". Sie waren es. Deswegen suhlen sie sich in Zukunft bitte still im Selbstmitleid. Danke im voraus. Und...


...ein schönes Wochenende



Dienstag, 13. Juni 2017

Auserwählt und ausgegrenzt - Der Hass auf Juden in Europa

Damit die Doku, die Bild-Online bis Mitternacht zeigt, nicht in den Kommentaren untergeht, hier nochmals der Link:

http://www.bild.de/politik/inland/bild/zeigt-die-doku-die-arte-nicht-zeigen-will-52155394.bild.html


https://www.youtube.com/watch?v=I0ffyhZ2_TE

Guten Tag


Bernhard Falk und die Forderung nach der Scharia





Aber sicher hat er das. Wie der, der ein kuscheliges Leben im Auenland gerne eingeführt hätte. Oder auch der, der verpflichtend Stierhoden als Mittagsmahl einfordert. Ja auch der, der "Guten Morgen" durch "Di-Dudel-Dö" ersetzen möchte. Sie alle haben das Recht zu fordern, nur haben die anderen auch das Recht auf ein " Rutsch mir den Buckel runter, Du Dummnuß", was ich dem watschelnden Börnie stellvertretend für wohl 99 Prozent der hiesigen Bevölkerung mit auf seinen einsamen Weg gebe, kann er sich ja als Hobby gerne die Pratzen abmetzgern, und dies nur, weil einem Schreiberling vor 1400 Jahren langweilig unter der Mütze war, ich brauch den vormittelalterlichen Schmuss jedoch genauso wie ein Furunkel am Allerwertesten.

Warum ich die göttliche Liebe denn so von mir stoße? Dafür gibt es viele Gründe, einer davon ist, dass ich keine sadistische Ader in mir beherberge, weswegen meine Flöte beim Auspeitschen anderer Menschen keinen Nasheed in den Kaftan stanzt. Nicht bei Homosexuellen,...

https://www.welt.de/vermischtes/article164846917/83-Stockhiebe-auf-den-Ruecken-Die-Menge-johlt.html

...und auch nicht bei Frauen,..



https://www.youtube.com/watch?v=syUGlc1p_KQ

...zudem sabbere ich auch bei Kindern, die in den Tod geschickt werden, nicht vor lauter Geilheit in den ranzigen Hirsebrei:


https://www.youtube.com/watch?v=Ep0NjWi9abw

Wenn das alles ein Gott befehlen sollte, dann hat er bei mir zurecht den Stellenwert eines ausgetrockneten Pferdeapfels, wohnt in diesem ja ebensoviel Liebe wie im Wolkenopa aus Honigland-City.

Was sagen Sie? Ob ich denn nicht auch etwas fordern möchte? Wenn wir schon dabei sind? Gerne, sinds ja zwei Dinge, die die Menschheit unbedingt braucht. Mehr Hirn. Und mehr Herz, Letzeres vor allem für andere. Mann, wäre das schön. Frau auch. Und Kind sowieso.

Guten Tag






Freitag, 9. Juni 2017

We love Muhammad - wie lange noch, Herr Innenminister?

Viel möchte ich zu den folgenden Bildern nicht schreiben, sind es ja eigentlich nur ein paar Fragen, die mir auf der Tastatur brennen:







Wie lange gedenkt man da eigentlich noch zuzusehen? Jahre wie beim Vorgänger-Radikalisierungsprogramm Lies!? Verbrennt man derweil wiedermal Kohle in Aussteigerkursen, die es ohne diese Seelenfänger gar nicht gebraucht hätte? Oder ist es einem vollkommen egal, dass mittlerweile die Gehirne, die von der Wahabiten-Mischpoke vergiftet werden, immer jünger werden?




Wie lange noch, Herr Innenminister?


Guten Tag und ein schönes Wochenende