Montag, 30. November 2015

Noch immer eierlos durchs Ummahland

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/ahmad-mansour-kaempft-gegen-islamismus-unter-uns-ist-ein-ungeheuer-entstanden/12650498.html

Den Aussagen eines Ahmad Mansour kann ich mich voll und ganz anschließen, wobei ich mich frage, ob auch ihn zeitweise Hoffnungslosigkeit überkommt, hat diese mich ja gerade voll erwischt, läuft man ja immer noch blöde grinsend in die Salafistenfalle:

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/salafisten-werben-in-freiburg-um-jugendliche--114061910.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-salafisten-werben-unter-dem-deckmantel-der-hilfe/12639482.html

http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/werben-salafisten-in-sh-um-fluechtlinge-behoerden-pruefen-vorfaelle-id11319321.html

http://www.n-tv.de/politik/Salafisten-haben-leichtes-Spiel-in-Belgien-article16373236.html

Im österreichischen Wiener Neustadt ist man da schon weiter, hat da der Wille ja seinen Weg gefunden,...

http://www.krone.at/Niederoesterreich/Koran-Verteilung_in_Wiener_Neustadt_nun_verboten-Hat_keinen_Platz-Story-425161

...und sogar in Wien diskutiert man offen über ein Verbot, auch wenn man dafür bis jetzt noch das ein oder andere Hintertürchen öffnen muss:

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/4872664/Wien_KoranVerteilungen-sollen-verboten-werden

Ja, hierzulande gibts natürlich auch Kämpfer gegen den mörderischen Sektenwahn - wie im folgenden Falle Ismail Tipi,...

http://www.main-echo.de/regional/franken-bayern/art4005,3896199

...allerdings wird man in Deutschland mit so einem Anliegen prinzipiell alleine gelassen, weswegen sogar ein Erol lustig spötteln kann:



Mich wundert derartiges schon lange nicht mehr, will man ja einfach nicht klüger werden, weswegen man aus falsch verstandener Toleranz auch weiterhin verbissen die Falschen schützt, Wobei....Toleranz ists wohl gar nicht, sondern eher eine klingelnde Kasse, weswegen man bei seinen Freunden gerne ein Äuglein zudrückt:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hinrichtungen-in-saudi-arabien-2015-bereits-151-menschen-getoetet-a-1061964.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/in-den-beziehungen-zu-den-saudis-kennt-geld-keine-moral-13935855.html

Was zählen bei soviel Moneten schon ein paar Menschenleben? Nichts, und so sind die einen, die Köpfe abschneiden, eben unsere Feinde, während die anderen unsere Kumpels sind.Was sagen Sie? Sie verstehen das nicht? Ich auch nicht, interessiert aber trotzdem keine Sau. Leider.

Guten Tag und eine schönen Abend


Freitag, 27. November 2015

Son of a bitch, give me a drink...

Freitag ists, und deswegen wieder an der Zeit, dass wir die Woche mit einem Schmunzeln ausklingen lassen, ist Humor ja die beste Waffe gegen Spinner jeglicher Couleur, und so schalten wir nun live zum islamischen Staat, hat man uns ja etwas wichtiges mitzuteilen:



video



Tja, die Intelligentesten sind sie wirklich nicht, wobei so mancher meint, dass die Krönung des Geistes ohnehin nur in deutschen Landen zu finden ist, was allerdings ebenso ein Fehleinschätzung wie die Göttlichkeit des Kalifats darstellt, irrlichtert bzw höcket man ja auch hierzulande fürchterlich der cerebralen Vollverdunstung entgegen:

https://twitter.com/ZDFheute/status/670141564337819648


Nein, die Laternenschwenker versteh ich auch nicht, aber ich fürchte, dass daran auch Untertitel nichts ändern würden, will Dummheit ja einfach nicht in meine Öhrchen wandern, weswegen nun beiden gemeinsam der erste Teil des Refrains meines derzeitigen Lieblingsliedes geschenkt sei:


https://www.youtube.com/watch?v=2_pqOJt7gE8

Finger weg vom Drink, gehört der ja mir. Anders lässt sich das alles nicht mehr ertragen.

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Donnerstag, 26. November 2015

Von Scheinehen, einer Anzeige gegen Abu Nagie und Bilal Gümüs im Gefängnis


https://www.youtube.com/watch?v=QwjXcmw8IyE

(Falls das Video wieder verschwindet, dann bitte eine Nachricht an mich)

Die Anzeigen gegen Ibrahim Abu Nagie häufen sich, womit die Hoffnung auf ein Ende der Lies!-Gang wieder ein wenig lauter röchelt, dachte ich ja schon, dass sie gestorben wäre, ein wenig Leben scheint allerdings doch noch in den müden Gliedern zu stecken, gibts ja doch noch ein paar Menschen, die sich nicht einschüchtern lassen, und so sei der Dame von der obengenannten Behörde mein Respekt kundgetan, hat sie ja mehr Eier als so mancher Bürgermeister:



Leider allerdings ist sie damit noch die Ausnahme, weswegen ein Bilal Gümüs anscheinend bis heute ungehindert durch Gefängnisse radikalisieren darf,...



...was allerdings auch auf Unwissen basieren könnte, kann man ja wirklich nicht jeden Gefährder kennen, weswegen an die mitlesenden Beamten eine Bitte gerichtet sei, wärs ja schön, wenn man dem Ex-Einsitzer die Tür vor der Nase zumachen würde, sollte ein Knast ja nicht der Umschulung in ein anderes Verbrecher-Betätigungsfeld dienen, zudem reichen ja schon die Versuchungen der Welt da draußen - siehe die "Unterstützer" von Bruder Saeed:





Bei manchem scheint eine Scheinehe schneller geschlossen zu werden als das Hosentürl nach dem letzten Schüttler. Befremdlich. Aber auch durchaus interessant. Finden Sie nicht?

Guten Tag und einen schönen Abend


Mittwoch, 25. November 2015

Mein Beileid an die Eltern von Samra Kesinovic und all die anderen Opfer des Terrors

http://www.news.at/a/samra-kesinovic-is-erschlagen

http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/austria/12014951/Teenage-Austrian-poster-girl-for-the-Islamic-State-killed-by-group-for-trying-to-escape.html

Ich hoffe für die Eltern, dass die Nachricht eine Ente ist, würde ich ja ehrlich wünschen, dass sie ihre Kinder zumindest halbwegs wohlbehalten wiedersehen, und doch verdichten sich die Anzeichen für ein gewaltsames Ende der beiden Wiener Mädchen immer mehr, scheint die Abartigkeit des Kalifats ja in seiner ganzen Ekelhaftigkeit zugeschlagen zu haben.

Der Anfang vom Untergang war übrigens wie sooft ein salafistischer, scheint der Floh ja von dem mittlerweile verhafteten Prediger Ebu Tejma in die pubertären Ohren gepflanzt worden zu sein,...

http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/166-jugendliche-fuer-den-krieg-rekrutiert-nachwuchs-werber-der-isis-poster-girls-in-wien-verhaftet_id_4338152.html


...jedoch ist einem das andernorts vollkommen wurscht, dürfen die hiesigen Lieserer ja immer noch unbehelligt ihre giftigen Krallen nach jungen Menschen ausstrecken:




Verstehen Sie das? Ich tue es nicht, und so sei Ihnen hiermit nochmals die folgende Petition ans Herz gelegt, welche schon über 13.000 unterschrieben haben:

https://www.change.org/p/petition-salafisten-stoppen


Teilen Sie, was das das virtuelle Zeug hergibt, höhlt steter Tropfen ja vielleicht doch noch den Stein.

Kommen wir nun aber zu einem anderen Thema, das mir auf der Tastatur liegt, so wurde ja des öfteren kritisiert, dass unsereins für die Opfer von Paris lauter trauert als für die, die anderswo für die Verblendung zugedröhnter Gotteskrieger ihr Leben lassen müssen, und dies ist ein wahrhaftiger Missstand, den es zu beheben gilt, deswegen geht hiermit meine Anteilnahme nach Tunesien,...

http://www.n-tv.de/politik/Mindestens-zwoelf-Tote-bei-Anschlag-in-Tunis-article16427971.html

....Ägypten,...

http://www.focus.de/politik/ausland/zehn-tote-zwei-bomben-explodieren-nahe-einem-hotel-in-aegypten_id_5107318.html

....den Libanon,..

http://www.welt.de/politik/ausland/article148792034/Weltweites-Entsetzen-ueber-IS-Anschlag-in-Beirut.html

....Kamerun und Nigeria,...

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/kamerun-und-nigeria-mehrere-menschen-sterben-bei-selbstmordanschlaegen-aid-1.5579743

...Mali,...

http://www.swissinfo.ch/ger/praesident-boubacar-keita--21-tote-bei-geiselnahme-in-mali/41792476

....und natürlich auch nach Syrien und in den Irak. Nous sommes unis. Also diejenigen, die in Frieden leben wollen. Für die Täter gilt "allez au diable!". Je schneller, desto besser.

Guten Tag und einen schönen Abend


Dienstag, 24. November 2015

Medien sind Lügner....sagen die Medien







Wissen Sie, was ich extrem lustig finde? Man regt sich täglich über die Medien auf, unterstellt ihnen inbrünstig Lügen, ist aber selber mit jedem Posting auch ein Teil der Verschmähten, und ich frage mich nun, ob es ausufernder Selbsthass ist, der sich da durch die würgende Speiseröhre windet. Oder einfach nur Blödheit. Gepaart mit Selbstüberschätzung, weiß man ja selber immer die einzige Wahrheit, obwohl man bei den jeweiligen Ereignissen hunderte Kilometer davon entfernt war.

Nun kann man natürlich die hiesigen Zeitungen durchaus für so manche schlecht recherchierte Schlagzeile kritisieren, nehmen die ja vor allem in letzter Zeit stetig zu (man erinnere sich an das Deso-Dogg-Leichenfoto, das schon 3 Jahre alt ist), aber dies ist meiner Meinung nicht einer großen Verschwörung geschuldet, sondern Geld- und Zeitmangel, dürstet es den Online-Leser ja nach möglichst frischen Informationen, und so klingelt die Kasse eben bei der schnellsten Meldung am lautesten, und nicht bei der am besten belegten. Wer wartet, der verliert im heißumkämpften Nachrichtengeschäft Kohle, und so schwatzt man eilends los. So wie es eben jeder tut in der vernetzten Welt.
All das wäre allerdings kein Problem, hätten alle Menschen eine gereifte Medienkompetenz, doch die bleibt in der heutigen Zeit immer mehr auf der Strecke, ist das geschriebene Wort ja mittlerweile ebenso Fast-Food wie ein lieblos zusammengeklatschtes Pappbrötchen mit Minimalfleischeinlage. Schnell, heiß und fettig ist die Devise, während der Inhalt zur Nebensächlichkeit verkommt, würde man ja auch gepresste Hundekacke schlucken, Hauptsache das Zeugs sieht gut aus. Ist schnell verfügbar. Und billig, denn Geiz ist megageil.

Allein ist man damit übrigens im Islamistenstadl nicht, ist man ja generell schnell im Geschichtenerzählen,...

http://www.welt.de/vermischtes/article148906611/Wie-ein-Sikh-zum-angeblichen-Paris-Attentaeter-wurde.html

http://www.mimikama.at/allgemein/falsche-fotos-der-paris-attentter/

...., wobei auch der Erol, der Hüter der einzigen Wahrheit, gerne alles übernimmt, solange es ihm in sein Konzept passt:



http://www.mimikama.at/allgemein/die-warnung-mit-es-geht-ein-bild-rum-mit-einem-baby-drauf-welches-ein-armband-um-hat-auf-dem-wir-sind-paris-steht/

Ja, Medien sollte man wirklich mit Vorsicht genießen, vor allem Amateure, quatschen die ja gerne, solange der Tag bzw der Bart lang ist.

Kommen wir aber zurück zum eigentlichen Thema, wird da ja wegen der Verwechslung von Fotos ein ganzes Ereignis in Frage gestellt, und ich möchte den Herrschaften, die diese eigenartige Ansicht teilen, zum Abschluss eine Frage stellen, deren Beantwortung mich wirklich mächtig interessieren würde: Zweifeln Sie eigentlich auch an den NSU-Morden, wo sich doch ein Opfer irgendwie in Luft aufgelöst hat?

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-nebenklaeger-raeumt-ein-dass-nsu-opfer-nicht-existiert-a-1056182.html

http://www.focus.de/regional/muenchen/prozesse-erfundene-nsu-nebenklaegerin-gericht-will-gutachter-anhoeren_id_5107043.html

Ändert eine nichtexistente Meral Keskin irgendetwas an den begangenen Morden? Nicht? Das wäre Verhöhnung der Toten? Ich gebe Ihnen recht, aber wenn Sie so denken, dann sollten Sie nun überlegen, ob zwei eingeschlampte Bildchen etwas an den Bluttaten von Paris ändern. Gehen Sie in sich, und nehmen Sie sich Zeit, kommen Sie dann ja vielleicht zum selben Schluss wie ich. Dass es in jedem Volk und ebenso in jeglicher Religion eben auch Verbrecher gibt. Nein, entschuldigen müssen Sie sich dafür nicht, genausowenig wie es der Otto-Normaldeutsche für eine Zschäpe muss, aber kämpfen müssen Sie gegen die Spinner in den eigenen Reihen. Und sie nicht verleugnen. Denn sonst sind Sie mitverantwortlich für die Verbrechen, die da garantiert noch kommen werden. Von beiden Seiten, denn Blödheit ist vor allem eines. Weltumspannend.

Guten Tag und einen schönen Abend






Montag, 23. November 2015

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Unschuldigste im ganzen Land?

http://www.welt.de/politik/ausland/article149148428/Das-ist-ein-Komplott-gegen-uns-und-den-Islam.html

(Danke für den Link)

Ja, der junge Mann hat recht, steckt hinter dem Ganzen ja wirklich ein Trick, wenn auch keiner von Regierungen, Freimaurern und Zionisten, sondern von ihren Predigern selber, erzählen die ja seit 1400 Jahren, dass ein Muslim nicht böse sein kann, was zwar bei einem Realisten schon immer für einen lauten Lacher gesorgt hat, bei so manchem Gläubigen sich jedoch tief ins Gehirn gefressen hat, lebt so ja mancher für immer frei von jeglicher Schuld, reicht dafür ja das Anbeten eines Gottes vollkommen aus.

Wie? Ob ich nun endlich zu Sinnen gekommen bin, auf dass nun ein lautstarkes Islam-Bashing folge? Nein, das Klatschen wäre Verschwendung, folge ich ja auch diesmal nicht dem ausgetretenen Pfad der Verallgemeinerung, und doch sei mit Kritik nicht gespart, frage ich mich ja wie sehr man sein eigenes Ich derartig verleugnen kann, ist ja niemand auf dieser Erde ohne Schuld - in jedem von uns steckt eine Seite, auf die man so gar nicht stolz ist. Ja, in mir natürlich auch, neige ich ja ab und an zur Arroganz (manch einer sieht darin sogar einen Dauerzustand), was ich zwar zu unterdrücken versuche, mir jedoch nicht immer gelingt, und so ist es wohl bei den meisten Menschen, ist das Leben ja ein täglicher Kampf gegen den inneren Schweinehund.

Alle machen Fehler, sind wir da ja alle gleich, jedoch gibt es - wie schon Franz Werfel in Jacobowsky und der Oberst literarisch feststellte - immer zwei Möglichkeiten, und so ist man sich entweder der eigenen Unzulänglichkeiten bewusst, oder man blendet sie einfach aus. Erstere ist die anstrengende Variante, beinhaltet sie ja den Keim zur äußerst wichtigen Selbstkritik, welche allerdings erst ein friedliches Zusammenleben ermöglicht, zumindest, wenn sie jeder verinnerlicht hätte. Leider aber tun dies nicht alle, hat man sich ja vor allem in der aufkeimenden Neu-Generation Allah auf die zweite Variante versteift, und so folgt nun immer öfter der Satz "ich bin gut, denn ich bin Muslim", welcher auch hier in den Kommentaren gerne mit einem verkrampften Fingerzeig auf die anderen begleitet wird:

"Wie überheblich manchmal atheisten sind . Für mich ist der Atheismus eine Gefahr und nciht die Religion eure Argumente sind für mich genauso lächerlich wie die Argeumente der Gläubigen für euch .Aber lassenw ir das das hat uns Allah im Koran schon erklärt das es Menschen wie euch gibt aber lustig ist das ihr die Intoleranz bei anderen seht aber bei euch nicht ihr glaubt selber die einzige Wahrheit zu haben haha.Wie wäre es an der Stelle mal mit ner Schweigeminute für die Opfer der EuropäerFrankreich hat bis in die 60er Jahre insgesamt 1,5 Millionen Algerier getötet. Unter anderem hat man mehrere Frauen vergewaltigt (siehe Bild). 1,5 Millionen Algerier machten zum damaligen Zeitpunkt 15% der Einwohner Algeriens aus.
Schaut euch deren Hinrichtungsmethoden auf den Bildern an. Der Islamische Staat (ISIS) hat sich da wohl eine Scheibe von abgeschnitten.
Dann der Einsatz 2011 in Libyen, allein auf das Konto der Franzosen gingen ca 40 000 unschuldige Zivilisten. Nun Morden sie wahllos im nahen Osten unaufhaltsam weiter.Syrien, Jemen, Irak.
Wer gedenkt diesen Opfern? Die Franzosen jedenfalls nicht.Habe auch nie davon gehört das sich die Französische Bevölkerung von diesen Greueltaten Distanziert hat. Ihr etwa ?? Für diese Schandtaten hat sich aus der Regierung auch nie irgend jemand entschuldigt."


Nun könnte ich als Atheist beleidigt sein, von Atheistophobie sprechen, mich wehleidig am Boden wälzen, von arabischen Verschwörungstheorien schwätzen, und eine glühende Rede über die Türkenbelagerung von anno dazumal halten, doch dann würde ich zu Mittag auch in die Suppe sabbern, hätte mich ja die galoppierende Blödheit erfasst, was ich keinesfalls will, und so sei dem schriftgewordenen Manifest der ungekehrten Haustür die Vernunft entgegengehalten, sagt die ja, dass ein Unrecht ein anderes niemals besser macht. Nein, es macht es vielmehr nur noch schlechter, dreht sich die Spirale des Hasses so ja noch in 1000 Jahren. Und sie fordert Opfer, wobei es vor allem die Unschuldigen sind, die bevorzugt ins Gras beißen. Willst Du das? Ich tu es nicht, deswegen sollten wir alle nicht unsere Energie mit Schuldzuweisungen und Relativierungen verschwenden, sondern sie in eine Verbesserung der Lage investieren. Und dazu gehört nunmal vor allem der Mut zur Selbstkritik, sind ja nur Feiglinge frei von allem Bösen. Zumindest glauben sie das. Und irren gewaltig.

Guten Tag und einen schönen Abend


Freitag, 20. November 2015

Der Erol und das Fernsehen - Irrsinn mit vier Ecken

Freitag ists, und somit eigentlich an der Zeit für einen Schmunzler, der auch und vor allem in schweren Zeiten mehr als wichtig ist, und doch ist mir der soeben vergangen, ertrage ich den Irrsinn hierzulande ja nicht mehr:



https://www.youtube.com/watch?v=c2CRGJZpyq0


Wie? Man weiß noch nicht, in welchem Zusammenhang dies beim ZDF gesendet wird? Das ist vollkommen wurscht, bietet man ja derartigen Selbstdarstellern keine Bühne, zudem zeigt es, dass man die salafistische Szene hierzulande immer noch nicht verstanden hat, ist für die ja alles Werbung, Hauptsache sie können in irgendeine Linse glotzen, weswegen man einzig über sie sprechen sollte. Man wertet sie anders nur auf, wärs ja weitaus sinnvoller, wenn man stattdessen den Mehmet-Normalmuslim öfter zu Wort kommen lassen würde, aber das bringt wohl wenig Zuseher, womit nun eben der nächste Schwätzer am Zug ist, welcher sich zum Sprecher einer ganzen Religion berufen fühlt. Und so wohl noch mehr die Spaltung der Gesellschaft vorantreibt.

Wobei...vielleicht bekommt der schmalzgrinsende Erol ja seinen großen Auftritt bei Oliver Welkes Heute-Show, würde sich dann meine Laune ja rasant bessern, aber ich befürchte, dass dies nicht passieren wird, ist man ja gerade generell in eine geistige Umnachtung gefallen - siehe Xavier Naidoos ESC-Nominierung:

https://www.tagesschau.de/kultur/naidoo-esc-107.html

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/xavier-naidoo-auf-montagsdemos-ueber-deutschland-und-paedophile-a-987539.html

Freiheit wird überbewertet, vor allem für eine Nation, die anscheinend immer mehr dem klopfenden Specht in der Birne huldigt, sollte man das Bundesgebiet ja stattdessen langsam überdachen. Ja, auch die Fenster vergittern. Und Jacken verteilen, die man hinten zumacht. Sonst steckt sich noch jemand an, ist die Welt ja auch so schon doof genug.

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Donnerstag, 19. November 2015

Pierre Vogel darf auf Facebook nun live radikalisieren

Ja, es ist wieder an der Zeit für einen Dank, und zwar einen sarkastischen, geht der ja an Facebook, das dem Vogel Pierre und seiner Horde - nett wie sie nunmal sind - mehr Raum für die Radikalisierung junger Menschen gibt:


https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/?ref=ts&fref=ts


Viel hat man also aus den Anschlägen von Paris nicht gelernt, so jagt man zwar die Früchte, lässt die Wurzeln aber auch weiterhin wachsen, und dies, obwohl es kein großes Geheimnis ist, dass ohne die hier predigenden Möchtegern-Propheten wie zB Tarek Ibn Ali so mancher Apfel nicht faul geworden wäre:

https://vunv1863.wordpress.com/2015/11/18/belgischer-hassprediger-tarik-ibn-ali-soll-bataclan-attentaeter-radikalisiert-haben/


Rumgesprochen scheint sich dies aber leider noch nicht zu haben, und so ersuche ich Sie nun, dass Sie das Zuckerbergsche Wolkenkuckucksheim von dessen Extrem-Pendeluhrschnarching in Kenntnis setzen, was zwar zugegebenerweise wahrscheinlich nicht viel bewirken wird, aber man soll zumindest nicht sagen können, dass man es nicht gewusst hat. waschen ja schon zu viele ihre Hände in Unschuld. Nach dem nächsten Anschlag. Der garantiert irgendwann irgendwo wieder passieren wird.

Guten Tag und einen schönen Abend


Mittwoch, 18. November 2015

Pierre Vogel und Shahed Farsi - Schuld haben immer die anderen

Es geschieht heute ja nichts, ohne dass ein Pierre Vogel dazu ein Statement abgibt, hat er ja überall etwas zu sagen, selbst wenn ihn keiner um seine Meinung gefragt hat, und so hat er sich auch nach der gestrigen Spielabsage Deutschland gegen Holland...

http://www.spiegel.de/sport/fussball/hannover-laenderspiel-absage-deutschland-niederlande-die-hintergruende-a-1063322.html

... flugs vor die Linse gedrängt, auf dass er uns mit seiner Weisheit beglücke:

https://www.youtube.com/watch?v=-X_zaA-2Vec


Wirklich Sinn macht seine Aussage nicht, gleicht sie ja einem Wetterbericht, der karibischen Sonnenschein samt Schneefall voraussagt, und sie dient deswegen wohl nur dem eigenen Ego, hat der Pierre ja einfach immer recht, weswegen er auch alle Möglichkeiten abdeckt.

Und er verdrängt, ist er ja selber ohne jegliche Schuld, genauso wie sein Kumpel Shahed Farsi, der die Tat unterschwellig sogar rechtfertigt, haben ja prinzipiell die anderen angefangen, weswegen Trauer auch vollkommen fürn Arsch ist:

video


https://www.facebook.com/shahedundilhami.farsi/videos/958058384275718/?fref=nf

Nein, ich möchte jetzt nicht die Taten Frankreichs in Algerien schönreden, aber diese sind in diesem Fall auch irrelevant, so hat wohl keiner der mehr als 100 Opfer irgendetwas damit zu tun, und der Vergleich ist deswegen genauso dämlich wie wenn jetzt so mancher in jedem Flüchtling einen Terroristen sieht. Oder, wenn man nun in jedem Moslem einen Feind vermutet. So etwas macht nur ein Idiot, genauso wie nur ein ebensolcher  Tote gegen Tote aufrechnet, bewirkt dies ja nur eine Spirale des Hasses, die sich auf ewig weiterdreht. Aber genau dies scheint so mancher zu wollen, auf dass die Kluft wächst, kann der Salafismus ja nur in Zwietracht gedeihen. Genauso wie der Fremdenhass, deswegen lassen Sie, meine sehr geehrten Leser egal welchen Glaubens, dies nicht zu, haben ja sonst die Pierres, Svens und Shaheds gewonnen. Und das haben sie so gar nicht verdient. Keine Macht den Versagern.

Guten Tag und einen schönen Abend


Dienstag, 17. November 2015

Die abstruse Welt des Steven L. Anderson

Heute habe ich Fundamentalisten aus einer anderen Ecke für Sie, wird ja gerne über Salafisten berichtet, diese sind jedoch nicht die einzigen Spinner im Garten Eden, und ich begrüße nun den Baptisten-Prediger Steven L. Anderson, der seine ganz eigene Sicht auf die Anschläge von Paris hat:

https://www.youtube.com/watch?v=sIwJ872CbME&feature=youtu.be

https://en.wikipedia.org/wiki/Faithful_Word_Baptist_Church

Er ...der Sänger der Band....also der Teufel...er war...und nun halten Sie sich fest, ist eine derartige Sünde ja kaum zu ertragen...mir hats das Kreuz aus dem Herrgottswinkel gedröselt,.. wenn ich denn eines hätte.....in einer Schwulenbar....und....jetzt wirds noch furchterbarer...mein Toaster lies sofort Satan himself auf der knusprigen Oberfläche heranbräunen...dies bis in den frühen Morgen. Ist dies nicht klar ein Zeichen des pelzigen Hörnerbuben? Zu wenig? Na, dann sehen sie sich doch den Namen der Band an...Eagles of Death Metal...Death....DEATH, Sie blindes Huhn...da braucht man sich nicht wundern, wenn man beim Zuhören über den Jordan springt, oder?

Ich für meinen Teil habe die Botschaft des Herren klar verstanden, und so höre ich in Zukunft nur noch die fabulösen Thekenschlampen, und dies vorzugsweise im Titty Twister bei einem frischgemixten Blow-Job. Und harre der Dinge, die da kommen mögen. Sabber. Und lechz obendrein.

Nein, natürlich ist das nicht ernst gemeint, frage ich mich ja einzig, welches Kraut seine Edeltraut da so angebaut hat, muss das ja anständig reinpfeifen, jedoch ist der cerebrale Abflug in den wohlriechenen  Rauch ohne Musik nur halb so lustig, weswegen ihm hiermit ein zu seinen Predigten passender Song ans harte Herzchen gelegt sei, auf dass ihm der aufgestaute Dampf aus den Ohren blase:

https://www.youtube.com/watch?v=zQ36S3d1CaU

Ich weiß nun wieder, warum ich schon immer Atheist war, konnte ich das heuchlerische Gefasel ja schon als Kind nicht ertragen, und so sei hiermit allen Lesern ein guter Rat gegeben. Freuen Sie sich des Lebens. Und hören Sie nicht auf Schwätzer, die meinen, dass Gott Sie auf die linke Arschbacke geküsst hat, weiß ja jeder, dass....

https://www.youtube.com/watch?v=Xy0MJgnW6v4


Nur Sie selber nicht. Weder Fundi-Christen, noch Salafisten. Leider.

Guten Tag und einen schönen Abend


Montag, 16. November 2015

Pierre Vogel und die Heuchelei zu den Anschlägen von Paris

https://www.youtube.com/watch?v=cx22GxBFw5c

Manch einer sieht in des Vogels Worten den Aufruf zu Frieden, ich tu es nicht, kann ich mich ja noch sehr gut an den IS-Scherz des Milchbrotpredigers erinnern, und auch die Hetze gegen die Yeziden ist noch nicht allzu lange her, weswegen ich seine Youtube-Handwascherei auch als pure Heuchelei erachte, welche einzig seiner bibbernden Angst des finanziellen Untergangs geschuldet ist. Ja, es geht um Profit, den er nun bei anderen verortet,...

https://www.youtube.com/watch?v=q76SC7I8Ils


....und so frisst er nun Kreide, auf dass auch in schlechten Zeiten die Dawa-Gelddruckmaschine für ihn Scheine ausspuckt, gibts ja vielleicht doch noch irgendeinen Kurzsichtigen, der ihn endlich als Friedensaktivisten anerkennt, selbst wenn er noch sooft die Saat für den Gang zu den IS-Mördern gelegt hat. Das haben aber haben anscheinend viele vergessen, zumindest wollen sie das nur allzu gerne, ist ja für so manchen ein Gläubiger prinzipiell ohne Schuld,...





...was aber nicht so ist, ist Blödheit ja weltumspannend, und sie macht auch vor den Muslimen nicht halt. Nein, sie sind nicht schlechter, besser allerdings auch nicht, auch wenn dies die greisen Zellen eines Todenhöfer nur allzu gerne glauben würden, in dessen Worten sich so mancher badet,..

"Nicht der Islam ist die Ursache des IS-Terrors, sondern die Kriege des Westens."

https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/posts/10153335243745838:0

....allerdings gibt es im Endeffekt immer nur zwei Arten von Menschen - Vernünftige und Volldeppen. Im Westen ebenso wie im Osten. Im Norden gleichauf wie im Süden. In Mekka ebenso wie in Berlin. Ein heiliges Buch ändert daran ebensowenig wie ein Grundgesetz, und so werde ich auch diesmal nicht in das rechte Geheul einstimmen, dass gerade durchs Internet wütet, bin ich ja auch weiterhin ein Freund der Vernunft - so wie zum Beispiel 12thmemorise :



https://www.youtube.com/watch?v=ODdVOLsmm1I&feature=youtu.be

...und ich verachte weiterhin Spinner aller Couleur. Einen heuchelnden Vogel ebenso wie all die selbsternannten "Bürger", die ihren Rassismus unter dem Deckmantel von Patriotismus in die Gegend pieseln, brauchts ja gerade jetzt keine Spalter, sondern Zusammenhalt. Über Religionen hinweg, sind wir ja alle eins: Menschen. Ob Depp oder Vernünftiger müssen Sie entscheiden. Ich hoffe, Sie treffen die richtige Wahl.


Guten Tag und einen schönen Abend

PS.: Weil ja hier vor kurzem jemand schrieb, dass er Weihnachtsmärkte in Zukunft meiden wird, sei meine Ansicht zu dieser Aussage kundgetan: Ich werde mir auch in Zukunft von Terroristen nichts sagen lassen, und so gilt für mich, dass ich weiterhin so lebe wie zuvor.  Mit Glühwein. Und mit Musik.

https://www.youtube.com/watch?v=OPm1kzCdGpw

Und mit Freunden aus aller Welt. Und auch Feinden. Oder kurz: Leck mich, IS.


Freitag, 13. November 2015

Leb wohl, Phil - auf Nimmerwiedersehen, Saeed





video

Da Blogger heute ein wenig spinnt, und ich das Video nicht einbetten kann, hier ein anderer Link: http://www50.zippyshare.com/v/iZFErtWJ/file.html

Ja, er ist in Trauer, der Ibrahim, und auch bei mir hat sich heute dieses Gefühl breit gemacht, jedoch nicht wegen dem Saeed, ist der mir ja megawurscht, beißt ja nur ein Depp die Hand, die einen füttert. Wie? Man kann es aber trotzdem tun? Natürlich, aber jede Aktion zieht eben eine Reaktion nach sich, und so muss er nun eben die Konsequenzen ertragen, hat er sich ja seinen Heimweg nach Tschetschenien mühsam selbst gepflastert, wobei dem Salafiprediger noch ausgerichtet sei, dass es meines Wissens in Russland seit 2009 keine Todesstrafe mehr gibt, zumindest offiziell.

Nun mag so mancher anmerken, dass das Leben im Osten wahrlich kein Honigschlecken ist, und dies mag durchaus so sein, jedoch hat er seine Chance selber vergeigt, und so sei nun die Prüfung Gottes mit ihm, sagte ja gestern ein Sven Lau noch schmachtend, dass es diese zu ertragen gilt, und so sei es nun. Wenn es allerdings möglich wäre, dann bitte ohne Geheule, ist die salafistische Heuchelei ja so schon unerträglich genug.

Kommen wir nun aber zu meiner Trauer, welche nichts mit Glauben, aber dafür mehr mit dem Hören zu tun hat, ging ja der ehemalige Motörhead-Drummer Phil Taylor alias the Philthy Animal von uns:

http://www.spiegel.de/kultur/musik/ex-motoerhead-schlagzeuger-phil-taylor-ist-gestorben-a-1062604.html

https://www.youtube.com/watch?v=DXkmFIKvht4


Das tut mir ehrlich leid, deswegen leb wohl, Phil. Und auf Nimmerwiedersehen, Saeed. Was mir übrigens ehrlich nicht leid tut.

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Donnerstag, 12. November 2015

Die Todeswünsche des Daniel Dawud Dorsfeld

http://www.bild.de/regional/muenchen/salafismus/aktion-lies-macht-propaganga-mit-kleinkindern-43320766.bild.html

Sie haben recht, das hatten wir schon, wenn auch nicht von der Bild, und so mancher wird sich nun fragen, warum ich Aufgewärmtes serviere, jedoch gehts mir nicht um den Beitrag an sich, sondern um die Reaktion des Sven Lau, wo ein besonders eifriger Anhänger namens Daniel Dawud Dorsfeld seine Friedfertigkeit unter Beweis stellt, wünscht er den Damen und Herren des Boulevardblatts ja dasselbe Schicksal wie der Charlie Hebdo Redaktion, also den Tod:



Ja, ich weiß, kam diese Nachricht ja schon in den Kommentaren vor, aber ich habe extra etwas gewartet, könnte es ja aus Zeitmangel übersehen worden sein, was natürlich nicht so war, scheint man ja stillschweigend einer Meinung zu sein. Wobei...vielleicht sind wir ja nur Zeuge einer Prüfung, könnte sich bei Salafis ja generell der Fuchsbandwurm durchs Gehirn äsen:

https://www.youtube.com/watch?v=3MVik-gEZww&feature=youtu.be


Ob sich der Herr wohl freut, wenn ihm solche Spinner die Hand schütteln? Wahrscheinlich nicht, wird ja möglicherweise das Bein zum göttlichen Arschtritt ausfahren. Einmal. Zweimal. Undendlichmal. Eine Prüfung, die es zu erdulden gilt. Für die Ewigkeit. Amen. Oder so.

Guten Tag und einen schönen Abend


Mittwoch, 11. November 2015

Volksverhetzung auf Facebook - der Tag der krachenden Scharniere

Die Meinungsfreiheit ist ja zurecht ein hohes Gut, jedoch ist nicht jede auch wirklich schützenswert, vor allem, wenn sie - wie im folgenden Beispiel - nur zum Spritzen von giftigen Hassparolen dient, steht dann ja das erste Bein schnell im müffelnden Sumpf der Volksverhetzung:





Nun hat man leider in vergangenen Jahren zu viele Äuglein zugedrückt, weswegen so mancher meint, dass er, der einzig wahre Nabel dieser Erde, alles rauspfeffern darf, was sich jedoch als Irrtum herausstellt, folgt dem von ihm wohl öfters geposteten Bild des Tyson Abdallah (übrigens ein FB-Freund des allseits bekannten Ashraf Rammo) ja nun eine eingetretene Tür:


https://www.facebook.com/tyson.abdallah.9/posts/1645628735716228?hc_location=ufi

Nein, Tyson, das Volk wurde da nicht verletzt, sondern nur die Scharniere, aber dieser Schreibfehler sei Dir verziehen, reichte es ja anscheinend nicht für das Erlangen von geistiger Reife, würdest Du sonst ja auch keine Kopfabschneidbilder lustig finden. Gefallen tut letzteres übrigens nur einem Deppen, egal wer da nun unter dem Schwert begraben liegt, während das gewundene Hirn eher angewidert sein Haupt abwendet.

Nun wird so mancher den Untergang des freien Wortes herbeiphantasieren, jedoch irrt er da, so kann man ja immer noch alles und jeden kritisieren, allerdings eben nicht mit dem Tod bedrohen. Nein, auch keine Flüchtlinge, gibts da ja nun auch endlich etwas auf die Mütz,...

http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/vermischtes/volksverhetzung-auf-facebook-mann-muss-in-haft-article1748411.html

....wobei nun sogar Facebook selber einer Klage entgegensieht:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-nordeuropa-chef-a-1062038.html

(Die Erfolgschancen sind da wohl eher gering, aber die Vorstellung einer eingewumsten Zuckerberg-Schlafzimmertür hat was.)

Ja, früher war eben wirklich so manches besser, war der Dorftrottel ja in seinem Heimatdorf als ebensolcher bekannt, und keiner hörte ihm zu. Heute findet er auf FB seinesgleichen, und rottet sich zu einer Sekte zusammen. Oder zu einer Partei. Oder gleich zum Volk. Dem Größenwahn sind keine Grenzen mehr gesetzt. Leider.

Guten Tag und einen schönen Abend


Dienstag, 10. November 2015

Bernhard Falk - von Terrordrohungen und Staatsanwälten

Zu sehr habe ich mich in letzter Zeit mit dem Erol beschäftigt, weswegen wohl so mancher unter der fehlenden Aufmerksamkeit leidet, zudem gehen durchaus erfreuliche Meldungen unter, und so möchte ich heute wieder einen Blick gen den lebenstechnischen Vollversager Bernhard Falk wenden, der auf Facebook seinen spärlichen Jüngern das Liken von Al-Sawahiris Terrordrohungen untersagt, wenn auch nur aus "Sicherheitsgründen":




Wie? Nein, das ist natürlich nicht die erfreuliche Meldung, sondern nur eine Einleitung für den schadenfrohen Lacher, geht der menschenverachtende Anti-Imperialist ja nicht nur unsereins auf den Sack, sondern anscheinend auch so manchem Staatsanwalt:



Schade ist, dass er sein Gift auch weiterhin verspritzen kann, aber der Börnie arbeitet schwitzend an der Behebung dieses Missstandes, weswegen ich ihm hiermit auch viel Erfolg für die Zukunft wünsche, auf dass die schwedischen Gardinen irgendwann wieder sein Sichtfeld einschränken. Hoffentlich bald, denn noch immer folgen ein paar Motten der flackernden Funzel. Ja, nur die besonders doofen, aber die waren schon immer die gefährlichsten, wussten die ja noch nie, was sie tun.

Guten Tag und einen schönen Abend


Montag, 9. November 2015

Sven Lau und Erol Selmani - das Ticket nach Syrien

http://www.br.de/nachrichten/koranverteiler-kinder-propaganda-muenchen-100.html

Neu sind solche Kinderfotos ja nicht wirklich, geistern sie ja schon seit Jahren durchs Netz, und auch Milchbrotislamisten-Guru Ibrahim Abu Nagie scheut sich nicht, diese auf seine Seite zu stellen,...




...was man aus sektentechnischer Sicht durchaus verstehen kann, wäscht sich junges Hirn ja besonders gut, und so mancher Heranwachsender wird so wohl nie die Vorzüge eines selbstbestimmten Lebens kennenlernen, ist er ja mit doofen Eltern gestraft. Und die von ebenso doofen Rudelführern.

Ja, charakterlosen auch, haben ja zum Beispiel ein Sven Lau und sein neuer Kumpel Erol Selmani nur Spott für die in Syrien gestorbenen Jugendlichen übrig (3:20):

https://www.youtube.com/watch?v=MyG6uRWj1Sg

Sicherlich, noch mag sie wirklich zu jung sein, aber in ein paar Jahren ist das flugs anders, reicht der erste Hormonschub ja für das angesprochene Ticket ins testosterontriefende Kalifat:

http://www.ruhrbarone.de/jihadistin/92392

Wer das lustig findet, der grunzt auch im Mondschein zwecks Futtersuche über den Kartoffelacker. Und er kann auch noch so freundlich in die Salafistenlinse schleimen, ist die Fratze dahinter ja unübersehbar. Gruselig und verdorben. Bis ins Mark.

Guten Tag und einen schönen Abend


Freitag, 6. November 2015

Des Erols neue Bilder

Ja, ich gebs zu, Erol-Fotos haben etwas, erinnern sie einen ja an vergangene Zeiten, welche unsereins GsD nicht erleben musste, hatten ja schon meine Eltern die Gnade der späten Geburt, weswegen mir dieser pathetische Schmarrn auch nur aus Geschichtsbüchern und Guido Knopps Helfer Sendungen bekannt ist, aber nun ist er anscheinend wieder da, der Heinrich Hoffmann, und er hat nun als reinkarnierter Abu Superfokus einen neuen Führer vor der Linse, der nun statt dem brüllenden Österreicher in die Ferne starrt:




Man weiß nicht wirklich, was er zu erblicken hofft, könnts ja auch nur die sich wölbende Bluse der drallen Bedienung gewesen sein, oder auch der angespannte Hintern des knackigen Kellners beim Kistenschleppen, aber ich - der geschichtsinteressierte Georg - bin begeistert, und so freue ich mich schon auf die nächste Eitelkeitsonanie, die einem den Bildschirm zukleistert. Wie? Motive mit einem im Hintergrund hochgereckten Phallussymbol sind nur schwer zu finden? Na, dann ists an der Zeit für das Recyceln alter Männlichkeitsmanifeste, ist ja nur ein echter Kerl, der auch seine Waden in eine erotische Pose bringt:



Ok, das Lederhöschen trägt ein wenig auf, aber hinterm Schleier ist das ja ohnehin kaum zu erkennen. Heilhammdullilah! Auf den Gröcaz. Dem größten CEO aller Zeiten.

Guten Tag und ein schönes Wochenende





Mittwoch, 4. November 2015

Köln - 1. Internationale Halalmesse abgesagt

Sie können sich sicher noch an die 1. Internationale Halal-Messe zu Köln Pesch erinnern,...

http://boxvogel.blogspot.se/2015/11/salafistentreffen-im-intersaal-zu-koln.html

....zu welcher es Neuigkeiten gibt, scheint das Hinzuziehen der Öffentlichkeit ja Wirkung gezeigt zu haben,  wurde sie ja nun doch abgesagt, und man packt das Scheitern nun in warme Worte, auf dass der kopfhängende Rückzug nicht so stark auffallen möge:


https://www.facebook.com/events/1133462536682696/

Hier eine gute Zusammenfassung der - nun verhinderten - Organisatoren: https://www.facebook.com/salafiyawatchkoelnbonn/photos/a.514241058727008.1073741828.514141052070342/521901544627626/?type=3&hc_location=ufi

Wie? Und wenn doch eine neue Halle gefunden wird? Dann wird der KSTA hoffentlich wieder darüber berichten, genauso wie wie wir es tun werden, ist das Tor dann ja schnell wieder dicht. So zugenagelt, dass der Tischler des Propheten mittlerweile sogar einen Holzpyjama für die Dawa gezimmert hat:



Und da der Erol bekanntlich immer recht hat, soll ihm auch dieser Wunsch in Erfüllung gehen. Ja, von mir aus mit Zertifikat, Hauptsache es herrscht wieder Ruhe im Extremistengebälk. Taktee! Mit Honig!

Guten Tag und einen ebensolchen Abend


Wuppertal: Sven Lau auf Flüchtlingsheimtournee

Es gibt Städte, da frage ich mich, ob die Amtszimmer nur zum gesegneten Schlaf verwendet werden, wobei der König dieser Schnarchhochburgen mittlerweile Wuppertal zu sein scheint, ließ man dort ja schon den heute per Haftbefehl gesuchten Hassan Keskin ungehindert (zumindest bis zum hiesigen Blogeintrag) Jugendliche beim Fußballspielen anwerben, während man heute Sven Lau und seine Kumpanen fröhlich durch Flüchtlingsheime marschieren lässt:




Freuen Sie sich auch so wie ich? Ja? Gut, dann sollten Sie dies nicht alleine tun, jubiliert man in der Stadtverwaltung ja sicher gerne mit Ihnen:

https://www.wuppertal.de/service/kontakt.php


Jauchzen Sie aber bitte nicht zu laut, wecken Sie sonst ja vielleicht noch jemanden auf, und das könnte dem Amtsschimmel das Genick verrenken, schließlich müsste er dann ja abrupt hinsehen, und das tut der in Blindheit so geübten Halsmuskulatur gar nicht gut. Ich schmeiße mich derweil wieder ins Bettchen, fühle ich mich ja noch immer krank. Nach diesem Bildchen noch viel mehr, ist das alles ja kaum noch zu ertragen.

Guten Tag und einen ebensolchen Abend


Dienstag, 3. November 2015

Von Halloween, Kindern, und einem Deppen

Manch einer wird es ja schon mitbekommen haben, wars ja auch hier in den Kommentaren verlinkt, jedoch möchte ich das folgende Video auch noch gesondert in einem Beitrag behandeln, zeigt es ja, wohin das Herrenmenschengesäusel von so manchem Prediger mittlerweile geführt hat, macht es ja nichtmal mehr vor Kindern halt:

video


Gefallen hat dies nur ebensolchen Hirnschwindsüchtlern wie dem "George Habib 10" alias "Bilal Chamdine", weswegen sich der ewig-infantile Sockenmützler auch von FB verkrümmelt hat, paart sich Blödheit ja gerne mit Feigheit, und so zeigte er den Kritikern (darunter auch viele Muslime) nur noch seinen seligen Arsch beim vollmundigen Abgang:

"Möge Allah mir Verzeihen bei mir hat Gerade die Tür geklingelt und ich habe Halloween mit gefeiert ich habe mir gerade ein paar Kommentare gelesen Diese Muslime die sich als Besserwisser darstellen und sagen ich bezwinge die Leute zum Islam diese Kinder werden eines Tages sagen wenn die älter sind wir Klopften eines Tages bei ein Mann und er öffnete die Tür sein Tiger Augen haben So geleuchtet und wir sprachen mit ihm die Shahada und es hat unser Herz berührt so kommen die auf denn Gedanken die Shahada zu Googeln Allah leitet recht wenn er will kurz vor dem hallo Ben wollte er noch Selbstmord begehen dann hat er sich entschieden den Islam anzunehmen Takbir Allah Hu Akbar" Takbir Allah Hu Akbar" 



Nein, keiner versteht ihn. Hat man noch nie. Und wird man wohl auch nie. Einzig einen Loser sieht sein Umfeld, schreibt er ja wie ein 8jähriger, sieht sich aber selber als Nabel der Welt, und dies nur, weil er glaubt, aber nichts auch nur im Ansatz weiß. Ein echter Angehöriger der von Ahmad Mansour beschriebenen "Generation Allah" eben, der auf dem Acker der Pierres, Ibrahims und Erols gut gedeiht, ist er dort ja erstmals unter seinesgleichen, gerade weil bis in die Führungsriege nur Luschen durchs Gebüsch kriechen. Pleitiers, Schulabbrecher und bärtige Ex-Telefonschicksen - da ging er hin. Und da bleibt er auch, ist das ja der einzig wahre Islam. Erzählen die Pleitiers, Schulabbrecher und bärtigen Ex-Telefonschicksen, und die müssen es schließlich wissen, sind die ja auch doof, fahren aber dicke Karren. Nein, so weit hat es der obige Abu Honk noch nicht gebracht, aber er übt schon fleißig bei Kindern, können die sich ja nicht wehren, außerdem hat ja auch der Sven ganz klein angefangen, und der schreibt heute sogar Bücher. Für ....Moment, hier möchte eine Miss MalMar auch noch etwas dazu sagen....



....Danke......8jährige. Wie den Bilal. Und wohl auch die Nour.


Guten Tag und einen schönen Abend


Montag, 2. November 2015

Salafistentreffen im Intersaal zu Köln Pesch

Ich bin gerade total vergrippt, weswegen ich mich schon vorweg für die Artikel-Kürze der nächsten Tage entschuldigen möchte, aber mehr schaffe ich gerade nicht, schmerzt der Schädel ja zu sehr, und doch überwiegt die Sturheit, weswegen ich mich nicht komplett ins Bettchen verziehe, gibts ja einiges zu berichten - so zum Beispiel von der Halal Messe zu Köln:

https://www.facebook.com/aundeevents/?fref=ts

Nein, warnen brauchen Sie den Betreiber des Intersaals nicht, weiß der ja Bescheid, allerdings ists ihm wurscht, scheint er ja in der Auswahl seiner Kundschaft keine Bedenken zu haben:

http://www.ksta.de/koeln/salafistischer-verein-nimmt-an-messe-in-koeln-pesch-teil-sote,15187530,32299242.html

http://www.intersaal.de/

https://www.facebook.com/pages/Intersaal-K%C3%B6ln-Pesch/351664114849434?ref=ts&fref=ts

Journalisten sind dabei natürlich hinderlich, und so sind sie - anders als Extremisten-Sympathisanten - nicht erwünscht, aber immerhin findet die Veranstaltung nun die Aufmerksamkeit, die ihr zusteht, wird sich ja nun vielleicht so mancher fragen, ob er für seine zukünftigen Vorhaben nicht eine andere Örtlichkeit wählt.

Wobei die Berichterstattung des Kölner Stadtanzeigers ja zumindest eines erreicht hat, bleibt "Medizin mit Herz e.V." dem Salafistenevent ja - laut A&E Events - fern:


"SELAMU ALEIKOM
HALLO!
NACH EINIGEN DISKUSSIONEN UND AUFREGERN HAT MEDIZIN MIT HERZ MIR GESTERN MITGETEILT DAS SIE
!!!NICHT!!!
AUF DIE VERANSTALTUNG KOMMEN WERDEN.A&E EVENTS"

https://www.facebook.com/events/1133462536682696/


Darauf eine Brause vom Teilnehmer Karim Lakhal. Mann, das perlt aber heute wieder. Rülps.


Guten Tag und einen schönen Abend