Freitag, 28. Februar 2014

Sven Lau blickt in die Zukunft

Freitag ists und es ist wieder an der Zeit ein bisschen im heimischen Kabarett zu graben, weswegen ich heute auch ein besonders aufstrebendes Jungtalent vorstellen möchte, dessen Witz allerdings 2 Wochen zur vollen Entfaltung braucht, war der Kalauer ja zuerst nicht wirklich lustig, birgt jedoch nun so manche Lacher, hat ihn ja die Realität eingeholt.  So, genug geredet, wolle mir ihn jetzt ja reinlasse. Vorhang auf für......Sven Lau:

video


http://www.youtube.com/watch?v=ipJpMuqyn4I

Na? Der war doch gut, oder? Und es birgt sogar viel Wahrheit. Also der Teil mit den Eisenstäben, war man sonst bei den Behörden ja irgendwie nicht sehr humorvoll und hat die Pointe mit der Freundlichkeit nun mit einem Tritt gegen die Tür beseitigt. Ja, der Sven ist schon ein echter Knüller. Schade, dass wir ihm nun nicht mehr lauschen dürfen, aber vielleicht tritt ja nun der Pierre in seine Fußstapfen. Hoffen darf man ja.

Guten Abend und einen schönen Samstag


Edel sei der Salafist und verlogen

Edel soll er sein, der Mensch, und gut noch obendrein, jedoch reichts bei vielen leider nur zu eher niederen Charaktereigenschaften und so bekommen wir es im nächsten Fall mit der Gier der besonders Scheinheiligen zu tun, für welche besorgte Eltern aus Dinslaken sich sogar verschulden durften:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dinslaken/dinslakener-familie-kauft-islamisten-frei-aid-1.4067086

Ich weiß ja nicht wie es Ihnen geht, aber mich wird in Zukunft beim salafistischen Lieblingsssatz "Es gibt keinen Zwang im Glauben" ein Lachkrampf ereilen, dient der ja nur zum Vernebeln der kriminellen Gelddruckmaschine, welche durchaus mit der der Cosa Nostra vergleichbar ist, hat man dort ja auch Kinder geklaut und sie dann gewinnbringend an die Erzeuger zurückzuverscherbelt. Nicht den Salaf folgt man also, sondern einem Gotti oder einem Capone und Sie dürfen nun zum erstenmal angeekelt auf den Boden spucken, jedoch sollten sie etwas Flüssigkeit sparen, kommen wir ja nun zur nächsten niederen Voglianereigenschaft und zwar zur Heuchelei.

Dafür bedient man sich einer Geschichte aus Buxtehude, soll dort ja eine Moschee gebaut werden, was nicht überall auf Gegenliebe stößt:

http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/politik/buxtehuder-moschee-streit-ist-noch-nicht-beendet-d32838.html

Verbunden wird der Wunsch nach einem Gebetsraum von ein paar Anonymlingen mit einer Vergewaltigung an einer Schülerin...

http://www.tageblatt.de/lokales/aktuelle-meldungen_artikel,-14-jaehriges-Maedchen-in-Buxtehude-vergewaltigt-_arid,1021613.html

...und auch so mancher Schmierblog mit 2 Buchstaben bläst nun freudig ins Horn, lässt er ja die Sippenhaft aufleben, was sich wie folgt äußert:

"Erst vor ein paar Tagen machte ein türkischer Moslem aus Buxtehude von sich reden, denn er hat ein 14-jährigs Mädchen vergewaltigt. Das Gewaltpotenzial der jungen Moslemmänner ist sprichwörtlich, und nun bereitet Buxtehude ihnen ein kuscheliges Nest, in dem sie Unterschlupf und gleichgesinnte Geborgenheit finden werden, um neue Ränke schmieden zu können."


Ja, blöd, blöder, PI eben und über dieses rassistische Gesülze darf man sich natürlich zurecht aufregen, allerdings nicht wenn man der Oberheuchler von Muslimreport ist, beweint der ja bodenwälzend dieses Ereignis....



...freut sich aber andererseits hämisch über die Unterdrückung Andersdenkender in Syrien bzw im Irak:



http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/kopfsteuer-fuer-christen-im-syrischen-rakka-1.18252898

Wenn die einen doof sind, dann ists also kacke und wenn mans selber ist, dann ists voll super. Ja, so kann man natürlich denken, jedoch darf man sich dann nicht wundern, wenn einen die Umgebung mit Verachtung straft. Nein, man darf auch nicht jammern und wehklagen, sondern sollte sich nur schämen, wofür man allerdings Verstand besitzen müsste, was im Vogelhaus jedoch nicht gern gesehen wird. Dort ist die Dummheit an der Macht und deswegen dürfen Sie nun den Rest vor die Kaftanfüße spucken.
3....2....1....

Guten Tag


Donnerstag, 27. Februar 2014

Abu Nagie und die Schweiz - Liebe sieht anders aus

Geteiltes Leid ist ja bekanntlich nur ein halbes, weswegen nun auch unsere Freunde aus der Schweiz an der Weisheit des Abu Nervsack teilhaben dürfen:

http://www.welt.de/politik/ausland/article125239039/Deutsche-Salafisten-missionieren-in-der-Schweiz.html

Nein, freuen tut sich darüber niemand und vor allem die eingeborenen Emmentaler-Salafis wollen sich auf keinen Fall die Moneten von den zugereisten Currywurst-Jihadisten aus dem Klingelbeutel mopsen lassen, schließlich sind die zuerst da gewesen und diese ernähren sich mangels ausreichender Sektenbeitritte jetzt schon ausgesprochen mühsam:

http://bazonline.ch/basel/stadt/Aufkleber-drohen-Juden-und-Christen-mit-Hoelle/story/12923548




Jetzt sind die ehemaligen Häkelmützfreunde vom IZRS sicher auch bald keine Muslime mehr. Ja, der Nagie (auch bekannt als Ibrahim der Kleine, Bischof von Palästina und Träger der schwarzen Max-Mustermann Gedenk-Kreditkarte) hats drauf. Seid still, wenn der neue Prophet spricht, Ihr Pampers-Gläubigen! Knieet hin und huldigt ihm! Und vergesst dabei die Opfergaben nicht, fährt ja auch der beste Mercedes nicht mit einem leeren Tank!

Guten Abend


Pierre Vogel und der neue Prophet Sven Lau

Die eine Krähe sitzt und nun muss die andere natürlich lauter krächzen, weswegen sie schnell ein Video aus dem Schnäbelchen schwatzt, steckt in Youtube ja die Wahrheit und diese muss flugs aufgefrischt werden:

http://www.youtube.com/watch?v=wos2uk5C9h4

Was, meine lieben Salafikinder, lernen wir aus des Vogels Worten? Genau, der Sven ist ein Prophet und möglicherweise ein direkter Nachfahre Mohammeds, hatte der ja eine blonde Frau aus dem fernen Europa (ein Hadith ist gerade im Fummelraum und wird demnächst nachgereicht), weswegen er bekämpft wird, haut seine Gestalt ja den stärksten Ungläubigen aus den Latschen. Er pinkelt sogar ZamZam-Wasser, was auch den unendlichen Vorrat seines Lagers erklärt, und er niest Suren im Sekundentakt - er ist heilig und alle anderen sind blöde Idioten, die den Islam nicht verstanden haben, ist der ja nur in Deutschland echt und dies auch nur, wenn er aus deutschem Munde verkündet wird, weswegen demnächst auch die Kaaba nach Mönchengladbach gebracht wird, ist das ja der wahre Mittelpunkt der Ummah und zwar der neuen und wahrhaftigen, auf die wir nun einen näheren Blick werfen wollen.

Da hätten wir zuerst die Esoteriker und Verschwörungsfanatiker, die mit Alufolie am Schädel gegen die Gedankenkontrolle kämpfen,....




....und  hier haben wir die Rabauken, die eine neue islamische Dichtkunst erarbeitet haben, auch wenn sie das reimende Pendant zu "Schlampe" noch nicht gefunden haben:



Unterstützt wird diese grandiose Ansammlung von Losern natürlich noch von den Bildungsverweigerern, die nichtmal ein grammatikalisch fehlerfreies Lau-Unterstützungsbild hinbekommen:



Man würze das Ganze noch ein wenig mit Geldgier und Verlogenheit....



...und fertig ist der "Ey-Alder-was geht?-Islam", der in Zukunft die Herzen erleuchten wird. Und sollte dann doch irgendjemand mal zweifeln, dann ist der Schuldige schnell gefunden, hat das Weibsvolk ja unerlaubt den Ofen verlassen, was natürlich direkt in die Verdammnis führt:



All diese wundervollen Wortmeldungen finden sie auf Pierre Vogels Facebookseite, wo sich ein Besuch durchaus lohnt, kann man ja derartig viele Deppen selten in ihren natürlichen Umgebung beobachten. Wie? Ob Sie sie auch streicheln und füttern dürfen? Natürlich, aber gehen Sie bitte vorher zum Metzger, hat der ja vielleicht frisches Hirn übrig, benötigen die armen, wuscheligen Hamster dies ja mehr als alles andere. Ja, notfalls geht auch das vom Schwein, nur sagen dürfen Sie es ihnen nicht. Glauben tun sie nämlich auch den größten Bären, selbst wenn ihnen ein abgetakelter Boxer aufgebunden wird. Vogellalalala!

Guten Tag





Mittwoch, 26. Februar 2014

Deutschjihadisten - immer Ärger mit dem Spiegel

Sein und Schein sind zwei Wörter, die zwar ähnlich klingen, jedoch zumeist eher gegensätzlich daherkommen und dies ist auch bei unseren Salafis so, haben Sie ja ein gestörtes Selbstbild bzw keinen Spiegel, was zu durchaus lustigen Situationen führen kann. So auch beim folgenden Beispiel des Deutschjihadisten Islam Muhammed (Huber, Maier oder auch Nägele), der sich selber so sieht....




...oder so...



...oder zumindest so,...



...jedoch reicht es leider nur zu dem:



Wie? Sieht irgendwie gar nicht cool aus? Wie wenn er der Mama den vollen Wäschekorb gemopst hat?  Ein Jar Jar Binks auf Ecstasy? Der Wendler vor seinem neuerlichen Dschungelcampeinzug? Jepp, aber er hält sich für total toll, wobei.... wenn er die Gegner zum Totlachen zwingen möchte, dann wird ihm dies wohl gelingen, habe ja auch ich Tränen in den Augen. Ich kann nimmer....

Guten Abend


Innenminister Jäger warnt und wenn er nicht gestorben ist, dann macht er das noch morgen

http://www.stern.de/news2/aktuell/warnung-vor-gefahr-durch-deutsche-syrien-kaempfer-2092827.html

Ja, da bin ich ja schon irgendwie belustigt, übt sich Innenminister Jäger ja im Stirnrunzeln und er ist zutiefst besorgt, fürchtet er ja die Rückkehr von gewaltbereiten Islamisten, die er noch vor kurzem mit ausgiebigen Kuscheln entsalafistieren wollte, was kräftig in die Hose ging und dies fällt nun auch immer mehr auf:

http://www1.wdr.de/fernsehen/regional/westpol/sendungen/wpuebersicht182.html

Interessant ist dazu auch die Facebook-Seite des angesprochenen Philip Bergner, so kennen zwar die meisten schon das folgende Foto,...



...jedoch sind meiner Meinung die Kommentare darunter viel wichtiger, sind die ja äußerst erhellend, auch was die Deutsch-Dawa betrifft:



Ja, das Foto muss weg (was mittlerweile auch geschehen ist), jedoch nicht weil es grausam und unmenschlich ist, sondern weil einem der doofe Ungläubige das blödgrinsende Geschmachte am Lies-Stand sonst nicht mehr abnimmt, kann soetwas ja dem Image fürchterlich schaden und vielleicht sogar manch weltfremden Orientträumer aufwecken, deswegen raus damit und ohne Linse weitermorden.

Und nun raten Sie mal, wo all die geifernden Bergner-Fans herkommen. Ein Abu Askar Al Afghani alias Hamed Omrani zum Beispiel. Oder ein Enis Aksu alias Muhammed Ibn Abdulaziz? Aus NRW natürlich, will man dort zwar nicht als Islamistenhochburg gelten, auch wenn man schon lange eine ist:




Schön, dass nun der Herr Jäger vor denen warnt, die mangels fehlender Treffsicherheit der Assadtruppen (was ja an sich schon eine äußerst fragwürdige Sicht auf die Geschehnisse darstellt) da zurückkommen könnten, und die weiter gewähren lässt, die schon da sind. Das nenne ich echtes Können! Bravo! Gut das man einen solchen Innenminister hat, erfüllt der ja alle Erwartungen. Wenn man denn keine hatte. Gar keine.

Guten Tag



Dienstag, 25. Februar 2014

Sabri - ists Dummheit oder Lüge, das ist hier die Frage

Dass Salafis gerne lügen, das weiß unsereins natürlich, jedoch ist es immer schön, wenn man einen klaren Beweis dafür erbringen kann, weswegen wir uns nun zu Sabris Muslimreport begeben wollen, biegen sich dort ja die Balken mächtig, vor allem wenn darauf Bilderleichen liegen:


Das, mein flunkernder Vorbestrafter, ist nicht Burma, sondern China, und es liegen dort auch keine Muslime, sondern Erdbebenopfer des Jahres 2010:

http://www.worldpressphoto.org/photo/2011guangniugn-2

http://lubpak.com/archives/131812

Nun gibt es drei Möglichkeiten und das Sabri darf nun auf eines der folgenden Felder springen, allerdings nur bis ein Plopp! ertönt::

1) Die wandelnde Nagie-Dawa ist eine faule Sau, die Recherche für unnötig erachtet.

2) Die wandelnde Nagie-Dawa ist blöd  und hat ein Hirn wie eine leere Coladose, weswegen er Google nicht bedienen kann

3) Die wandelnde Nagie-Dawa ist verkommen und verlogen, weiß er es ja, will aber ein bisschen das dümmliche Anhängervolk aufwiegeln.

So, und nun darfst Du antworten, mein lieber Ex-Nudeleinräumer. Ich bin schon voll gespannt auf Deine Antwort. Ehrlich.

Guten Abend


Vom inhaftierten Lau, der salafistischen Angst und abgetrennten Köpfen

http://www.ksta.de/politik/-dschihad-kaempfer-salafistenprediger-sven-lau-verhaftet,15187246,26337960.html

http://www.welt.de/politik/deutschland/article125175322/Hunderte-Deutsche-kaempfen-in-Syrien.html

Ja, da sitzt er nun, der arme Tor, und er wird wohl auch nicht klüger sein, als zuvor, wobei zusätzlich im Salafistenlager gerade die große Angst umgeht, fällt man ja beim Telefonklingeln schon bibbernd aus den Latschen:





So haben sich auch die Nazigrößen nach dem Fiasko von Stalingrad gegenseitig Mut zugesprochen und bald werden Nagie und Vogel deswegen wohl zur tooootaaaallen Dawa aufrufen - bejubelt und bejohlt von den dumpfen Partei.....Pardon....Sektenmitgliedern, die in ihrer Verblendung nicht mitbekommen, dass ihnen der Sumpf schon bis zur Häkelmütze steht und dagegen auch die Lausche Arschbrause nicht mehr hilft.

Für unsereins ist das Zusehen beim Ersaufen allerdings mehr als schön, auch wenn es leider für manche viel zu spät kam, so zum Beispiel in Syrien, wo deutsche Jihadisten mit abgetrennten Köpfen fürs Familienalbum posieren:

http://www.focus.de/politik/ausland/horror-in-syrien-deutscher-dschihadist-posiert-mit-abgehackten-koepfen_id_3639993.html

http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/deutscher-dschihadist-posiert-mit-abgehackten-koepfen-34814888.bild.html

Ob der den Sven wohl kennt? Den friedlichen und harmlosen? Den ach so freundlichen und liebevollen? Man weiß es nicht, jedoch liegt es im Bereich des Möglichen. Gut also, dass nun hierzulande auch die Köpfe rollen. Und mögen dem des Sven noch viele, viele folgen.

Guten Tag


Montag, 24. Februar 2014

Sven Lau verhaftet - dem Himmel sei Dank

Meine Damen und Herren, holen Sie den Sekt aus dem Keller, backen Sie einen Kuchen und jubeln Sie gen Himmel, ist nach langem und geduldigem Warten ja nun endlich doch etwas passiert und der feurige Sven sitzt hinter schwedischen Gardinen

 http://www.focus.de/politik/deutschland/polizei-schlug-am-morgen-zu-hassprediger-sven-lau-unter-terrorverdacht-verhaftet_id_3638975.html


Dass ich das noch erleben darf. Wahnsinn Und noch ein guter Rat an die Vollzugsbeamten,  mampft der gemeine Sven ja nicht alles:

http://www.youtube.com/watch?v=S_Jzl_bx3fI

Also bitte kein Schinkenbrot, sonst heult er.

Guten Abend



Das Friedensgebet von Duisburg - ehrenwert, aber am Ziel meilenweit vorbei

Ich habs ja gestern schon geschrieben, war der Vogel Peter ja in Duisburg und ein eher kleiner Haufen schenkte ihm Gehör, lief die Hälfte ja schon beim ersten Anblick davon,  weswegen ich lieber auf die Gegenveranstaltung hinweisen möchte, die  durchaus ehrenwert war, jedoch leider am Problem vorbeiwankte:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-duisburg/videofriedensgebetgegensalafistenkundgebung100_size-L.html?autostart=true#banner

Das reicht zwar um einen Sabri zu erzürnen,...



...erreicht aber nicht die Jugendlichen, die des Hasspredigers hohlen Phrasen lauschen, muss man dafür ja in die Höhle des Seelenfängers und aufklären, was das Zeug hergibt, verpufft sonst ja sämtliche Anstrengung und das gemeinsame Friedensgebet verkommt zu einer Randnotiz, welche ohnehin nur von denen besucht wird, die all die Salafis ohnehin für strunzdumm halten.

Nein, ich möchte keineswegs die Gemeinschafts- und Friedensbekundung heruntermachen, finde ich es ja wirklich lobenswert, aber einen Cy Gurney erreicht man damit zum Beispiel garantiert nicht, träumt der ja von Blut und Ehre, ...

 (Quelle: https://www.facebook.com/CyGurney?ref=ts&fref=ts )

...weswegen dagegen Erwachsenen-Kaffeekränzchen nicht helfen werden, genausowenig wie das eitle Gequatsche eines selbsternannten Neo-Scholl-Latours. Wer all die von der Pubertät geplagten Kinder auf den rechten Weg bringen will, der muss ihre Sprache sprechen, wird er ja sonst nicht verstanden. Er muss als einer von Ihnen wahrgenommen werden und er darf nicht zum Establishment gehören, sonst kann man sich gleich mit der Buche ums Eck unterhalten, bekommt man von der ja mehr Aufmerksamkeit. Ja, man muss genauso "arbeiten" wie all die Kleinganoven-Abus, sonst werden bald noch mehr Pickelgesichtleichen in Syrien verschimmeln. "In Schönheit gestorben" wird auf ihren Grabhügeln zu lesen sein. In unserer Schönheit.

Guten Tag


Sonntag, 23. Februar 2014

Pierre Vogel in Duisburg, oder wie die Dummheit zur Religion wird

Ich bin heute wieder total eingespannt, weswegen ich die Tastatur bis morgen schweigen lasse, jedoch will ich kurz über Pierre Vogels Auftritt in Duisburg schreiben, welchen er am Samstag vor 250 Anhängern hinter sich brachte:

http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/250-salafisten-bei-kundgebung-mit-pierre-vogel-in-duisburg-id9026941.html

Konvertiert wurde natürlich auch wieder inbrünstig und man bejubelt dies auf Facebook,....


video


....jedoch frage ich mich, ob dies wirklich ein Grund zur Freude ist, zumindest wenn man die Qualität der Neugläubigen näher betrachtet:


Ja, ich weine auch gerade. Furchtbar. Arme deutsche Sprache. Und armer Islam, verkommt der dank den Salafis ja immer mehr zum Karnevalsverein. Oder auch zum Auffanglager bildungstechnischer Wild-Abus.  Mein Beileid. Ehrlich.

Guten Tag


Freitag, 21. Februar 2014

Tano Bokämper über Schwaben und Islamisten

Ich bin ja immer auf der Suche nach Kabarettisten, die sich auf das durchaus gefährliche Terrain der Religion begeben, und ich ich freue mich nun Ihnen ein neues Gesicht vorstellen zu können, welches wohl den meisten noch unbekannt sein dürfte, zeigt uns ein Tano Bokämper ja im folgenden Video einen typisch schwäbischen Nagiejünger, welcher auch mir täglich im Internet begegnet:


http://www.youtube.com/watch?v=nm69Yu4mRf8

Der Teil mit Gott und Onan macht mich dann doch irgendwie unruhig. Hoffentlich ist da nichts Wahres  rjjkllcslcsllhkl.....

Guten Abend und einen schönen Samstag



No Future in Mümmelmannsberg

http://www.mopo.de/nachrichten/muemmelmannsberg-auf-den-spuren-von-hamburgs-islamisten-,5067140,26241508.html

Ja, salafistisch hoppelt der Hase mittlerweile in Mümmelmannsberg, was zu wahren Jubelschreien aus dem Munde des molligen Natojacken-Bernhard führt, sieht er sich ja schon am Ziel angekommen und zwar dem Kalifat Hamburg:


Freudig postet er Filmchen aus Großbritannien, welche ihm wohl einen feuchten Fleck im Kaftan bescheren,...



http://www.youtube.com/watch?v=2YQ1FhVkqro&feature=youtu.be

....jedoch ist der Aufmarsch der übriggebliebenen Altjungfern dann doch mehr komisch denn angsteinflößend, gleicht die Zahl der knechtungswilligen Wutschwestern ja  einem Klassentreffen der Hinterholzener Dorfgrundschule von 1923.

Wie? Alles also eher harmlos? Mitnichten, so wird der Zustrom zu der Nagie-Sekte ja größer und auch die politische Ratlosigkeit nimmt mittlerweile monströse Ausmaße an, welche man mit aus den Fingern gesaugten Aussteigerprogrammen zu übertünchen versucht, meint man ja Hirntote mit Vernunft auf den rechten Weg bringen zu können, was mehr als bezweifelt werden kann. müsste man ja für einen Erfolg dieser Strategie vorher das Umfeld verändern, was man nicht kann. Oder auch nicht will, müsste man dafür ja ein echtes Konzept ausarbeiten - ein langfristiges, das der in den letzten Jahren immer mehr anwachsenden Verliererschicht wieder eine echte Perspektive eröffnet. So würde man den Salafisten (und auch den Neo-Nazis) mehr schaden, als mit jedem noch so coolen Plakat, haben erfolgreiche und somit auch zufriedene Menschen ja keine Zeit und Lust auf einen Schmuddel-Falk, und auch ein Vogel würde auf noch leereren Plätzen schwafeln, kann der sich ja nur Seelen klauen, die vorher ohnehin schon röchelnd am Boden lagen.

Passieren wird das aber nicht, ist man ja mit Wichtigerem beschäftigt. Mit der Rettung von Banken. Dem Abhören der Bürger. Und notfalls mit der Aufarbeitung eines Pädophilen-Skandals. Für die Bürger bleibt da keine Zeit mehr. Vor allem nicht für die, die keine Stimme haben. Außer der, der Extremisten.

Guten Tag 






Donnerstag, 20. Februar 2014

Herr, lass es bitte Hirn regnen

http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36098&key=standard_document_50897449

http://www.echo-online.de/region/darmstadt/Khan-Prozess-Abgekartetes-Spiel-im-Rodgauer-Wald;art1231,4756441


Nein, wirklich wichtig ist die Kahn-Nagi-Geschichte nicht und doch möchte ich ein paar Worte dazu schreiben, frage ich mich ja gerade ob wir Deutschland schön langsam überdachen und ein Psychiatrieschild an die Tür nageln sollten, wird der Irrsinn ja immer ausufernder und ein zu langer Aufenthalt an der womöglich verseuchten Luft löst mittlerweile einen irreparablen cerebralen Schaden aus, deshalb auf zu neuen Ufern, lässt sich ja eventuell ein neuer Kontinent entdecken, wo man ohne religiösem Geschwafel friedich dem Greisenalter entgegenmümmeln kann.

Ja, es wäre schon verlockend, das Dasein ohne Spinner, die einem täglich ihren Gott bzw Nicht-Gott unter die Nase semmeln. Ein Leben ohne "meiner hat den größeren Schniedelwutz". Ein Spaziergang ohne bunte LIES-Flyer, die man ohnehin nur ungelesen in die Mülltonne stopft. Nachrichten ohne untalentierte Schriftsteller, die über einen Propheten schreiben, nur damit über sie geschrieben wird, und auch ohne ebenso talentfreie Boxer, die ihr Ego zwecks Hirnonanie in jeder Stadt zum Lüften auf den Marktplatz hängen. Keine Suren, Verse und Gebete mehr. Keine verstörenden Betbeulen und auch keine mahnend dreinblickenden Wachtürme mehr. Keine Stämme, die ihre Kinder prügeln, und auch keine Ordensträger, die sich güldene Wasserhähne in den Beichtstuhl legen lassen. Keine Debatten über etwas, was man nicht weiß und auch nie wissen wird, zumindest solange man unter den Lebenden weilt. Lieben, wen man will und nicht muss. Tanzen, wenn die Beine jucken, und dies selbst am Karfreitag. Futtern, nach was einem dürstet, selbst wenn jemand annodazumal sich ein Loch in den Magen hungerte. Küssen immer und überall, auch wenn es übrigebliebenen Umms und neidischen Abus nicht passt. Keine Führer, die sich zum Hüter der Moral hochschwingen, selber aber bis ins Mark verdorben sind. Und Kinder, die die Welt selber entdecken können - ohne Gefasel von göttlichen Geboten und den dazugehörigen Traditionen.

Wie? Das ist unmöglich? Ich weiß, hätten wir ja so schon das Paradies auf Erden und keiner würde mehr eins nach dem Sterben brauchen. So bleibt uns leider nur die Hölle und zwar eine geschwätzige und laute, wobei ich inbrünstig hoffe, dass danach nichts mehr kommt, reichen ja 80 Durchschnittsjahre mit all den Deppen. Länger ertrag ichs ehrlich nicht.

Guten Abend


Und schon wieder wird gesteingt - ein dreimaliges Hoch auf die Scharia

http://www.krone.at/Welt/Von_7_Maennern_vergewaltigt_Opfer_droht_Steinigung-Ehebruch_im_Sudan-Story-394134

http://www.theguardian.com/world/2014/feb/18/sudan-pregnant-alleged-rape-victim-charged-adultery

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2562818/Pregnant-woman-says-gang-raped-Sudan-faces-death-penalty-accused-adultery-waited-report-crime.html

Ja, jetzt ist schon wieder was passiert und wieder ist die Leidtragende ein Frau, welche eigentlich funkeln und strahlen sollte, ihn Wirklichkeit aber nichtmal den Dreck an des Mannes Schuhen wert ist, ist sie ja nur Ware, die man benutzen und dann entsorgen darf, will ja keine echte Sau was Gebrauchtes, weswegen man sie einfach einbuddelt und zusteinigt.

Die Meinung unserer Wohlstands-Salafis verändert soetwas natürlich nicht, träumen sie ja auch weiterhin auf weichen Polstersesseln mit wohlgefüllten Mägen vom Kalifat und der dazugehörigen Scharia, und man postet sich gegenseitig weise Bildchen zu, ....





...welche bei einer näherer Betrachtung wie Seifenblasen zerplatzen, haben sie mit der Realität ja genausoviel zu tun wie eine zuckersüße Pilcher-Schmonzette. Man lebt in der Welt, die einem die überbordende Phantasie vorgaukelt, und meint, dass man nur einfach feste daran glauben muss, richtet dann ein imaginäres himmlisches Wesen ja alles und irgendwann hüpft man dann auf einer sattgrünen Wiese mit einem glutäugigen Romeo dem Sonnenuntergang entgegen. Händchenhaltend und sich gegenseitig das Teegläschen auffüllend natürlich. Und natürlich auch mit einer Schar Kinder, die ebenso dämlich grinsend und sabbernd den Finger gen Himmel richten, lässt es der da oben ja täglich Kindermilchschnitten regnen. Und flauschigweiches Lego obendrein.

Ja, ich gebs zu - diese zur Schau gestellte Glaubensfreude unserer Iphone- und Playstation-Ummah ekelt mich an, klebt sie ja zu sehr. Sie ist zu süß um wahr zu sein. Zu bunt. Zu nett. Und vor allem zu weltfremd, weswegen man sich auch in ausufernden Surendebatten mit begleitenden Allhamdullidingsens-Marathons verliert, muss ja sein, was man haben will, und dringt dann doch mal die Stimme der Vernunft ans Öhrchen, dann zieht man sich eben einen Nasheed rein, übertönt der Meldungen von Steinigungen und zerfetzten Körpern ja famos. Wie? Was das dem obigen Vergewaltigungsopfer hilft? Natürlich nichts und dies ist auch so gewollt, ist sie ja schuldig und muss deswegen auch bestraft werden. Ihr Verbrechen ist das Zerstören von Träumen, passt ihre traurige Geschichte ja nicht ins Hurra-wir-lieben-uns-alle-Lügengebilde, weswegen es A) nichts mit dem Islam zu tun hat, B) die Medien lügen und C)sie möglicherweise gar keine Muslima ist. Und wenn sie doch eine ist, dann ist der Richter kein "echter" Gläubiger. Und wenn er doch einer ist, dann hat er nur den Koran falsch gelesen. Und wenn er ihn doch richtig gelesen hat, dann hatte er die falsche Ausgabe. Und hatte er doch die richtige Ausgabe, dann macht ein Vogel eben schnell eine Kundgebung und alles ist wieder gut. Und die Frau aus dem Sudan Matsch. Aber wen juckt das schon, wenn man selber im 7.Himmel schwelgt. Auch wenn er noch so müffelt. Das gehört einfach dazu.

Guten Tag



Mittwoch, 19. Februar 2014

Die Geschichte der Elou Akhiat - im Wein liegt Wahrheit

Haben Sie schon mal dem Vogel gelauscht? Oder irgendeinem anderen der heimischen Hosentaschen-Prediger? Nun, dann wird Ihnen ja aufgefallen sein, dass man immer von einer Zwanglosigkeit schwafelt, die allen "echten" Muslimen anhaftet, sind sie ja voll friedlich und würden niemals auch nur das böseste Wort ihren Lippen entschwinden lassen.

Nun  widerlege ich dies ja täglich in der Rotzlöffel-Rubrik, dreht sich einem ja dort beim Lesen der lieblichen Kommentare der Magen um, und heute wollen wir zusätzlich auch noch einen Blick in den Wein wagen, liegt ja auch in dem viel Wahrheit, wofür man ihn nichtmal trinken muss:

http://diepresse.com/home/panorama/welt/1563445/Muslimin-eroffnet-Bar_Morddrohungen

http://www.nltimes.nl/2014/02/10/moroccan-woman-threatened-death-wine-bar/

Ja, so ist es eben mit der Toleranz, wird ja gerne gefordert, was man man selber nicht zu geben bereit ist, und dies vor allem von religiösen Spinnern, die sich in der Besitz der einen und einzigen Wahrheit glauben, auch wenn sie eigentlich nur strunzdumme Rabauken sind.

Wie? Aus mir spricht keine Toleranz und auch kein Respekt? Richtig, habe ich beides gegenüber Intoleranz und Respektlosigkeit ja nicht und ich lasse es mir auch nicht einreden, gibt der Klügere ja eben nicht nach, haben die Blöden ja sonst Kirmes. Oder wie der deutsche Aphoristiker Werner Braun sagte:

"Man sollte sich bemühen, möglichst vieles zu verstehen und zu tolerieren. Aber es gibt immer Dinge, die kann man beim besten Willen weder verstehen noch tolerieren."

Wie recht er doch hatte.

Guten Abend


Das salafistische Drama in 3 Akten

Ich habe ja schon viele Worte zu den Salafisten verloren und manchmal denke ich, dass die meisten heimischen Volksvertreter damit überfordert ist, weswegen ich diesmal Artikel und Bilder sprechen lasse, zeigen diese ja auch ohne mein Zutun, wohin die politische Ratlosigkeit führt:

1.Akt

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/nach-anwerbung-an-schulen-lehrer-fordern-mehr-hilfe-im-kampf-gegen-salafisten-12740654.html

http://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article124984412/Salafisten-werben-an-Schulen-fuer-ihre-Ziele.html


2.Akt








3. und letzter Akt:

http://www.op-online.de/nachrichten/welt/deutscher-islamist-syrien-getoetet-zr-3372750.html

So sieht es aus, das morbide Drama des Abu Takbir in 3 Akten und Sie, meine lieben Parlamentarier, dürfen nun dazu klatschen. Bis zum nächsten blutigen Vorhang, kommt der ja bestimmt. Bravvvooooo!

Guten Tag