Freitag, 30. September 2016

Die Jusos zu Frankfurt - lasst uns mehr Dummheit wagen

Ja, ich gebs zu, ich bin politisch links einzuordnen, was jetzt wohl keine große Überraschung darstellt, weswegen ich mir auch eher die Hände abhacke, als die AfD zu wählen, und doch fühle ich mich - wie so viele - in der politischen Landschaft immer weniger vertreten, geht der gesunde Menschenverstand ja immer mehr flöten, weswegen nun zB die Jusos Frankfurt mit Brachialgewalt gegen einen der letzten Lichtblicke in der kränkelnden SPD ätzen:

https://www.facebook.com/Jusos.FFM/posts/1141457282615726?hc_location=ufi

Ich fasse zusammen: Jemand wie Sigrid Herrmann-Marschall, die sich als eine der wenigen in Zeiten des dümmlichen Jäger-Lateins gegen die Windmühlen des politischen Islam wehrt, ist rechtspopulistisch, weil...ich kann mich vor Lachen kaum noch auf dem Sessel halten...sie "den Kampf gegen den Salafismus religiös" führt, was immer dies auch heißen mag.

Nein, versuchen Sie den Satz der Jusos bitte nicht zu begreifen, verdaut sich das Hirn ja dann irgendwann selbst, nur stelle ich mir gerade die Frage, ob die jungspundigen Hüter der Demokratie überhaupt noch in selbiger wandeln, hört sich das folgende Zitat ja eher nach islamistischen Diskussionsabgewürge an:





Auf Sven Laus Heulseite macht man dies nicht wirklich anders,...



...und so frage ich mich nun zusätzlich, ob man sich nicht vielleicht lieber dem Lies!-Projekt anschließen sollte, auf dass sich ein Willy Brandt nicht in seinem Grab übergeben muss, ist das, was da in seiner Partei in Frankfurt nachkommt, ja nicht links, sondern weltfremd, und sollte deswegen nicht seinen Namen beschmutzen.

Wie? Was die nicht sehr hell brennenden Kerzen überhaupt zum Lodern brachte? Anscheinend dieser Beitrag, war der ja für sensible Gemüter zu hart:

https://vunv1863.wordpress.com/2015/08/13/dem-fuehrer-ein-kind-schenken/

Ferdinand Lassalle, welcher als einer der Gründerväter der SPD gilt, sagte einmal:

"Alle große politische Aktion besteht im Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und bemänteln dessen, was ist."

Schade, dass das irgendwann vergessen wurde. Früher war eben doch so manches besser, vielleicht gerade weil das Leben nicht nur aus Spass bestand, hatte man damals ja noch etwas zu sagen. Heute singt man es unter der Dusche, auf dass es nur ja niemand hört, versaut es einem ja sonst die Party. Oder man pflanzt es auf Facebook. Und dreht notfalls die Kommentarfunktion ab. Ja, die Jusos zu Frankfurt habens drauf...oder wars doch drunter?

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Donnerstag, 29. September 2016

Jürgen Todenhöfer antwortet...und macht alles nur noch schlimmer

Wenn einer eine Reise macht, dann hat er auch was zu erklären, und dies tut Jürgen Todenhöfer im folgenden, mag er ja nicht auf sich sitzen lassen, was ihm so viele mittlerweile vorwerfen:


https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/?ref=ts&fref=ts


Ich fasse zusammen: Er sagt, dass es stimmt, ergo stimmt es auch. Nein, wirklich vertrauenserweckend ist dies nicht, weswegen es im Blätterwald auch immer lauter raschelt,...

http://www.huffingtonpost.de/firas-khoury-/todenhofer-nusra-kommandeur-syrischer-geheimdienst_b_12229610.html

http://www.bildblog.de/82282/propagandafeldzug-todenhoefer-adipositas/

http://meedia.de/2016/09/28/da-liegt-der-schreibtisch-held-voll-daneben-juergen-todenhoefer-reagiert-auf-kritik-an-al-nusra-interview/

http://www.mena-watch.com/wie-juergen-todenhoefer-auf-einen-falschen-nusra-kommandeur-hereingefallen-ist/

....und ich bin deswegen auch schon mächtig gespannt, wann die erste große Eiche ihr Laub auf den Jürgen und den Frederic fallen lässt, schließlich haben wir ja Herbst, wo so manches Pflänzchen sich in die Erde verkriecht. Obs wiederkommt, das wird sich zeigen, ists bis zum nächsten Frühling ja noch lange hin, und wenn der Frost nur stark genug ist, dann ists vorbei. Wir dürfen gespannt sein. Ich freu mich...

Guten Tag


Mittwoch, 28. September 2016

Jürgen Todenhöfer bei Al Nusra - alles nur geschwindelt?

Wenn einer eine Reise macht, dann kann er ja zumeist etwas erzählen, und da der spätberufene Jürgen Todenhöfer sonst anscheinend nicht viel zu tun hat, tut er mittlerweile nichts mehr anderes, weswegen er uns nun eine weitere Geschichte auf den Tisch legt, hat er ja - nach eigenen Angaben - einen Al Nusra Kommandanten in Aleppo interviewt:


https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/?ref=ts&fref=ts


https://www.youtube.com/watch?v=6RGP5WvwwlQ

Nun ist der Ruf des Jürgen mittlerweile ja nicht der beste, weswegen sich nicht nur unter seiner Selbsthuldigung die kritischen Stimmen mehren,...




...sondern auch anderswo im Netz:

https://flutterbareer.wordpress.com/2016/09/27/todenhoefer-interviewte-kein-mitglied-von-al-nusra/

https://m.reddit.com/r/syriancivilwar/comments/54qlpr/j%C3%BCrgen_todenh%C3%B6fer_facebook_video_of_interview/

https://www.facebook.com/kentrails/posts/896883177123120



https://www.youtube.com/watch?v=PFnR4ef5lwY&feature=youtu.be

Nun kann ich hier nur schwerlich überprüfen, wer denn nun recht hat, jedoch möchte ich die Geschichte hier trotzdem archivieren, bin ich mir ja ziemlich sicher, dass sich der Spiegel gerade die Hände reibt. Garantiert. Und das Ganze noch lustige Blüten treibt. Auch garantiert. Ich freu mich drauf....Sie auch?

Guten Tag


Dienstag, 27. September 2016

Raif Badawi - vergessen für das große Geld

Es ist leider wiedermal an der Zeit über Raif Badawi zu schreiben, so wird zwar in seinem Namen mittlerweile ein dringend notwendiger Preis verliehen, zu welchem ich den folgenden mutigen Damen herzlich gratulieren möchte,...

http://www.dw.com/de/vier-fl%C3%BCchtlingsfrauen-mit-journalistenpreis-geehrt/a-35890134


....und doch geht immer mehr unter, dass der Namensgeber immer noch in Saudi Arabien im Gefängnis sitzt, also in einem Staat, der ja auf dem Papier eigentlich unser Freund ist, dessen Regime nach menschlichen Gesichtspunkten aber meiner Meinung auf dem selben Niveau wie Nordkorea rangiert,...



https://www.youtube.com/watch?v=NLtLeK7YLGY

http://www.focus.de/panorama/welt/grausam-doku-zeigt-unmenschliche-brutalitaet-in-saudi-arabien_id_5375646.html

....und deswegen eigentlich unser Feind sein müsste. Wären wir denn mittlerweile nicht so große Heuchler. Zumindest große Teile von uns.

Ich mag dazu allerdings nicht gehören, und ich denke, dass auch Sie nicht unbedingt in den Niederungen der hohen Politik Ihre Heimat haben, weswegen ich Ihnen die folgenden Adressen ans Herz legen möchte,...

https://www.facebook.com/free.badawi/?ref=ts&fref=ts

http://www.raifbadawifoundation.org/raifs-friend-anniversary-foundation/

https://wrdstage.amnesty.org.au/what-we-do/act-offline/

...denn wenn wir es nicht tun, dann tut niemand etwas. Das ist das Einzige, auf das man sich verlassen kann. In Zeiten wo das Nichtssagen zur hohen Kunst erhoben wurde. Und sogar den Kanzler stellt. Auf den Rücken derer, die für den Traum von Freiheit anderswo verrecken.

Guten Tag



Montag, 26. September 2016

Der Tod des Nahed Hattar, die kleinen Brötchen des Pierre Vogel und das Schuhband des Christian

http://www.zeit.de/kultur/literatur/2016-09/nahed-hattar-jordanien-erschossen-gericht-facebook-post-gotteslaesterung


Na, spüren Sie die Liebe, die einem aus den islamistischen Paradiesvorhöfen entgegenbläst? Diese wohlige Wärme, die sich einem ums - blutige - Herz schmiegt? Ja, fast mag man den finalen Knutscher auf der Backe spüren. so allerliebst fühlt sich das an, wobei ich mich allerdings gerade frage, warum man jemanden anbeten soll, der ein 49jähriges Würstchen aus Amman braucht, damit sein Wille vollstreckt wird.

Nein, recht groß kann der wirklich nicht sein, was man auch an den Erfolgen eines Pierre Vogel gut sehen kann, freut der sich ja mittlerweile schon über einen Schweizer, den er unter seine Fittiche gebrainwasht hat, was jetzt für einen Aussenstehenden nicht wirklich mächtig anmutet;




Wenn er so weitermacht, dann ist er in 77.854 Jahren mit den Eidgenossen durch...und kann sich die nächsten 8 Millionen Jährchen dem Rest von Europa widmen....Allhamdullidingens...oder so...


Was sagen Sie? Obs den gar nichts Großes zu berichten gibt? Aber sicher doch, bringt Bilal Gümüs ja dem Christian gerade das Waschen bei...




Nächste Woche kommt dann das richtige Zähneputzen. Und das Schuhbandbinden. Wenn das nichts ist, dann weiß ich es auch nicht...


Guten Tag



Donnerstag, 22. September 2016

Pierre Vogel rät zur Abreise - Ihr Salafis, oh gehet, oh gehet doch all....


https://www.youtube.com/watch?v=1btYut2BhWM

Ich war ja noch nie der gleichen Meinung wie der Vogel Peter, aber diesmal ist doch alles anders, würde es mich ja durchaus auch freuen, wenn alle Salafisten die Kamelsatteltasche packen und gen Katar ziehen würden. Oder auch in arme Länder, aber da wird wohl keiner mitspielen, finanziert einem ja dort keiner das Dasein nur weil man sich eine Betbeule auf das Vorhaupt hämmert, und so müsste man den erleuchteten Leib mit Arbeit schänden, was wohl den meisten Wahabitengroupies die Gänsehaut übers dicke Sitzfleisch jagt.

Und genau das ist wohl auch der Grund, warum man irgendwie nicht den Worten des selbsternannten Predigers folgen will,...




....weswegen  man lieber bei den Kuffar bleibt, kann man dort ja zumindest leben. Anständig, denn das Beten hat noch nie das Bäuchlein gefüllt, und so bleibt es wohl auch weiterhin bei den billigen Worthülsen, die man täglich unters Volk pöbelt, ist das Leben ja zwar auch weiterhin nichts für Supergläubige...nehmen tut mans aber doch gerne...Notfalls sogar von Atheisten. Aber so waren Religionen schon immer. Geheuchelt bis ins Mark. Und verlogen bis in die letzte Ritze. Denn das Nehmen ist eben doch seliger als das Geben. Amen...oder so.


Guten Tag


Mittwoch, 21. September 2016

Luxemburg macht Schluss mit dem Religionsunterricht - gut oder schlecht?

Ich bin ja gerade dabei, einige Neuerungen hier einzuführen, wozu auch eine wöchentliche Umfrage gehört (zu finden über meinem Burkabild), und beginnen möchte ich diese mit einer Nachricht aus Luxemburg, hat man dort ja - zumindest auf staatlichen - Schulen den Religionsunterricht abgeschafft und diesen durch das Fach "Leben und Gesellschaft" ersetzt:


http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/blickzumnachbarn/subdir/Luxemburg-Gymnasien-Kirchen-und-Hauptorganisationen-einzelner-Religionen-Regierungen-und-Regierungseinrichtungen-Religionsunterricht-Schuljahre-Schulreformen;art447171,6254845

https://www.welt.de/politik/ausland/article158270310/Luxemburg-schafft-den-Religionsunterricht-ab.html


Und nun zur Frage: Wie sehen Sie das? Richtig? Falsch? Sollte dies auch in Deutschland...

https://de.wikipedia.org/wiki/Religionsunterricht_in_Deutschland

...bundesweit so gemacht werden? Ich bin gespannt auf Ihre Antworten.

Guten Tag

PS.:Was ich davon halte, ist übrigens leicht zu erraten, wäre ja ich für eine weltweite Einführung des neuen Lehrfachs...aber dafür müsste ich wohl noch Jahrhunderte mein Dasein fristen, wird die Menschheit ja nur langsam klüger. Wenn überhaupt.