Freitag, 15. Dezember 2017

Ashwaq und Areej Hamoud vergessen, Linda bemitleidet - was für eine traurige Welt

Ich hab zwar heute schon geschrieben, mir brennt aber noch etwas auf der Seele, frage ich mich ja, warum man sich um eine Linda, die sich wissentlich (zumindest vor Ort) einer Mörderbande angeschlossen hat, so viele Sorgen macht,...

https://www.tagesschau.de/ausland/irak-dschihadistin-103.html


...Ashwaq und Areej Hamoud  aber keine einzige deutsche Zeile wert sind:


https://www.hrw.org/news/2017/12/15/turkey-saudi-sisters-risk-forced-return


Zählen Mörder mehr als echte Opfer? Weil sie nicht deutsch sind? Oder will man nur die beiden "Freunde", die in dieser Schmierenkomödie eine miese Rolle spielen, nicht vor den Kopf stoßen? Und warum ist das keinem hiesigen Journalisten eigentlich eine Zeile wert, wo doch sonst über jeden noch so kleinen Furz berichtet wird?

Sie haben recht, ich werde keine Antwort erhalten, deswegen sind nun Sie am Zug...verteilen Sie diesen Artikel, bis irgendjemand doch drüber stolpert. Denn, wenn Sie nicht auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam machen, dann tut es niemand.


Guten Tag


Vater unser

https://www.welt.de/newsticker/news1/article171607773/Zehntausende-Kinder-ueber-Jahrzehnte-hinweg-in-Australien-missbraucht.html


Vater unser im Himmel
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

Wobei...wenn Du schon dabei bist,,,,

Vater unser im Himmel, 
erklär mir doch bitte,
wenn es Deine Zeit erlaubt, 
ist das Schöpfen ja anstrengend,
warum Du Kinderschändern verzeihst, 
warum Du Vergewaltigern vergibst,
warum Du Selbstmordattentäter belohnst,
warum Du Mördern das Händchen hältst,
Hauptsache, sie huldigen Dir nach der Tat?

Vater unser im Himmel,  
ist das eigentlich nicht hochnäsig?
Selbstverliebt und arrogant?
Hast Du das wirklich nötig?
Und wenn ja, warum sollte ich Dich dafür anbeten?
Weil ich dann kein Gewissen mehr brauch?
Und genauso verlogen wie mein Vorbild sein darf?

Vater unser im Himmel,
wenn Du mich liebst,
was ja so andauernd in alten Schmökern steht,
dann tu mir bitte einen Gefallen,
und lass mich in Ruhe,
möchte ich mit Dir ja einfach nichts zu tun haben,
genausowenig wie mit Deinen Anhängern,
und wenn Dein Reich kommen sollte,
ob nun christlich, islamisch oder flitzepiep,
dann schick mich in die Hölle,
denn schlimmer kann es da nun wirklich nicht sein.
Amen. Oder so.


https://www.youtube.com/watch?v=xDQ_WxPE4sM

Guten Tag und ein schönes Wochenende
















Dienstag, 12. Dezember 2017

Die Humboldt Uni und das ewige Gestern

http://www.tagesspiegel.de/wissen/islamische-theologie-in-berlin-konservative-verbaende-praegen-den-neuen-islamstudiengang-der-humboldt-uni/20697288.html

"Der Gründungsbeauftragte Michael Borgolte schloss eine entsprechende Erweiterung des Beirats erneut aus, weil eine Zuwahl zum jetzigen Zeitpunkt das „sorgsam austarierte Gleichgewicht“ unter den fünf bislang beteiligten Verbänden aushebeln würde."


Ich frage mich gerade, wo da...

"die türkische Ditib, die Islamische Föderation Berlin, der Verband der Islamischen Kulturzentren, der Zentralrat der Muslime und die Islamische Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden Deutschland"


...das Gleichgewicht genau herumliegt, das der Herr Borgolte  anspricht, sind ja allesamt im staubigen Gestern angesiedelt, weswegen es in Wirklichkeit wohl eher nach rechts davonrutscht...mitten hinein in eine Grube, die man sich immer noch freudestrahlend selber schaufelt.

Warum das so ist, kann ich nur raten, ich glaube aber, dass es wohl am ehesten dem Kara Ben Nemsi-Syndrom geschuldet ist, glaubt der in Karnevalstüchern gehüllte Wochenendaraber aus der Spreewasserwüste ja, dass er - der Weise aus dem Abendland - mit Güte und endlosen Gesprächen etwas bewirken kann, was so aber garantiert nicht klappen wird, wird ihm ja  maximal der Arm am Schultergelenk ausgerissen.  Und man stößt zusätzlich allen moderaten Gläubigen mit dem Vorschlaghammer vor den Kopf, hilft man ja aus schmeichelnder Selbstgefälligkeit bei der Manifestation des Alten, während man das Neue, das ohnehin ums Überleben kämpft,  im Keim zertritt.

Was meinen Sie? Es könnte auch pure Dummheit dahinterstecken? Durchaus, wundert man sich ja zB immer noch über solche Schlagzeilen,...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-viele-deutsch-tuerken-zeigen-sich-loyal-zu-erdogan-a-1181752.html

....bandelt aber trotzdem unverdrossen weiterhin mit der DITIB an,...

http://www.tagesspiegel.de/wissen/religion-studieren-mit-dem-institut-fuer-islamische-theologie-an-der-humboldt-uni-geht-es-voran/19577332.html


... damit sich daran nur ja nichts ändert, was schon sehr einfältig daherkommt. Finden Sie nicht?

Oder anders: Die Angst vor der Islamisierung mag zwar übertrieben sein, und doch ist sie nicht ganz unbegründet, allerdings blickt man in die falsche Richtung, sind es ja nicht die Muslime an sich, die dafür sorgen, sondern weltfremde Schreibtischsesselabnutzer, die von den Geschehnissen da draußen keine Ahnung haben. Menschen, die den Schein lieber sehen als das Sein. Und Karl May Bücher, todenhöfert man ja immer noch vom edlen Wilden, den man mit ein paar guten Worten auf den "richtigen" Weg bringen kann. Das, meine Damen und Herren, ist, was es schon immer war, nämlich hochnäsig, weswegen es an der Zeit wäre, dass man die Debatte Insidern wie einem Mansour oder einem Khorchide in die Hand gibt. Und nicht denen, die die Probleme über Jahrzehnte mit erschaffen haben. Und es noch immer tun. Gehegt und gehätschelt von der Politik. Vor lauter Blödheit kein Erbarmen. Es ist echt zum Fürchten.

Guten Tag



Donnerstag, 7. Dezember 2017

Meinung - hat jeder, aber warum?

Nein, es folgt kein Artikel, sondern nur meine Beobachtungen, die ich hiermit zur Diskussion stelle (inspiriert von einer Diskussion mit einem Freund): Ich sehe immer mehr, dass Meinung alles ist. Also die eigene. Sie steht über allem, sogar über dem Leben anderer Menschen. Sie ist so unendlich wichtig, dass einem alles andere egal ist, Hauptsache man selber kann sich in einem wohligen Licht sonnen, obwohl man eigentlich keinen blassen Schimmer von Irgendwas hat. Der kleine Mann und die kleine Frau von nebenan fühlen sich auf Facebook als Reinkarnation von Peter Scholl-Latour, obwohl sie nichtmal die Hauptstadt von Spanien ohne googlen finden, schwadronieren aber zB über einen Osten, der zwar einerseits nah, aber wissenstechnisch für sie so fern wie ein neuentdeckter Riesenstern ist.
Nein, das ist keine Abwertung des Ottos und der Susis von nebenan, kann ja eben kein Mensch alles wissen (bei Texten über Physik bekomme ich immer noch Hirnsausen), aber woher kommt diese Selbstüberschätzung, die gerade wie die spanische Grippe um sich greift? Warum hält sich heute jeder für den Nabel der Welt, obwohl es doch (mich eingeschlossen) nur zum Nasenhaar reicht? Ist es Facebook, wo man Seinesgleichen zum Zuprosten findet? Ist es Langeweile, die einen in Höhen treibt, wo man eigentlich gar nichts verloren hat? Ist es nur die Lust am Chaos...nach dem Motto "Brenne, Rom, brenne"? Oder doch nur der Drang, einmal irgendwer zu sein...in einem sonst eher trostlosen Dasein?

Kann mir das bitte jemand sagen?


Freitag, 1. Dezember 2017

Der Missbrauch zu Lappland - leider die falschen Fundis

Mir wurde gerade angeraten, dass ich mich wieder mehr um den Islam kümmern sollte, und da jeder, der hier mitliest, weiß, dass ich auf Zurufe immer äußerst unterwürfig reagiere, werde ich dies nun tun, gibt es ja wiedermal ein grausigen Fall von Missbrauch, begründet auf den morschen Pfosten der Religion, welche diese Fundis über das staatliche Recht stellen:


Oh, verdammt, das war leider der falsche Glaube...es tut mir furchtbar leid....wobei...das ist eine Lüge, und da mir das Näschen nicht in ungeahnte Länge wachsen soll, werde ich dies nun korrigieren, war die Verlinkung dieses Artikels ja pure Absicht, schließlich ist er ja der Auslöser für obigen Befehl. 

Den ich übrigens nicht verstehe, sollte religiöse Rückständigkeit ja eigentlich immer voll kacke sein, dies scheinen allerdings einige anders zu sehen, weswegen ich mich nun frage, ob die aufkeimende Islamfeindlichkeit gerade nicht von Christen benutzt wird, auf dass man sich zur Cholera hinwende, bedroht einen ja die Pest. All diesen Herrschaften sei hiermit mitgeteilt, dass ich - als Atheist von Kindesbeinen an - keine christlichen Wurzeln habe, und ich nagel sie mir jetzt auch nicht ans Bein, weswegen die angeführten Alt-Lappen mir genauso auf den Geist gehen wie der Abu Hamza mit seinen Mannen. Und nein, ich habe auch den Luther nicht gefeiert , geht mir der ja ebenso am Arsch vorbei wie jeder andere verweste Prediger. Ja, auch den, den sie ans Kreuz gezimmert haben. Alle fürn Hugo...oder wen auch immer...Amen! Und Mahlzeit. Letzeres ehrlich.

Guten Tag und ein schönes Wochenende



Dienstag, 28. November 2017

Die Messerattacke auf Andreas Hollstein - Schuld haben immer die anderen

Und wieder beobachte ich eine Debatte auf Facebook, die mich mit Verwunderung zurücklässt, lässt man sich ja über den Messerangriff auf Andreas Hollstein, den Bürgermeister von Altena, aus, welcher anscheinend wegen einem fremdenfeindlichen Vollpfosten im Krankenhaus landete:

https://www.n-tv.de/politik/Messerattacke-auf-Buergermeister-article20154978.html


Beschmückt wird diese Tat zumeist mit einem gröllenden "Danke, Merkel", hat ja sie wieder die Schuld, schließlich öffnete sie die Grenzen und trieb damit diesen armen Kerl zu diesem Wahnsinn. Nein, er konnte gar nicht anders, und so lerne ich nun wiedermal, dass heutzutage niemand mehr selber die Verantwortung für Irgendwas trägt, sinds von den Islamisten bishin zum rechten Gesindel ja immer die anderen, die einen zu etwas zwingen, während man selber sein Leben als flauschiger Hamster im Kuschel-Käfig fristet.
Nein, kein Funken Selbstkritik klebt am pelzigen Ärschchen, und so lebt man karottenknabbernd in den Tag hinein, bis einem eine böse Macht ( immer die Kanzlerin oder der Westen) ein Messer bzw einen Autoschlüssel in die Hand legt. Knall...und schon sind se hin.

Wobei ja noch eines interessant ist, so haben ja bei einem Amri zB sämtliche Muslime der Welt tonnenweise Dreck am Stecken, dies gilt allerdings für eine AfD zB im Umkehrschluss nicht, was für mich jetzt ein ganz klitzekleines bisschen nach Doppelmoral klingt, kehrt man ja auch nur wie die Gegenseite vor fremden Türen, während man die eigene unbehelligt lässt.

Was sagen Sie? Wer für mich der Verantwortliche ist? Zuallererst der Täter, denn niemand stand mit einem Knüppel hinter ihm und zwang ihn zum Schwingen der Klinge. Und danach auch die Scharfmacher im brau...Pardon...blauen Mäntelchen.  Genauso wie bei jedem anderen ideologischen Hirnschwundler eben auch. Oder anders: Warum heiraten Islamisten und Rechte eigentlich nicht, sind sie sich ja sehr ähnlich. Verlogen. Heuchelnd. Und immer unschuldig. Bis dass der Tod sie scheidet. Wobei...der trifft ja meistens die anderen. Es ist eben ein herrliches Leben. Als Eierloser. Hurra!


Guten Tag











Donnerstag, 23. November 2017

Hurra! Flüchtlinge werden endlich zu Sklaven

Manch einer merkt ja an, dass ich mich nicht mehr soviel mit den Salafisten beschäftige, für andere bin ich sogar ein Verräter, beiße ich ja gerne in die Hand derer, die sich gerade mit ihren 13 Prozent zu den Rettern des Abendlandes hochmogeln, zudem lehne ich Flüchtlinge nicht ab, soll ja jeder Schutz bekommen, der ihn verdient. Das mag nicht jedem gefallen, manch einer wird sich sogar abwenden, und doch werde ich daran nichts ändern, richte ich meine Ansichten ja nicht nach Zurufern, und so sei auch heute wieder ein Thema angesprochen, das so manchem nicht schmecken wird, freuen sich einige ja gerade, dass die Flüchtlinge aus Libyen schwinden, sie sehen allerdings nicht, zu welchem Preis:

http://edition.cnn.com/2017/11/14/africa/libya-migrant-auctions/index.html


Nun wird ja gerade in der heutigen Zeit gerne davon geschwafelt, dass wir unsere Werte verteidigen müssen, ich frage mich nach solchen Bildern aber immer, welche das genau sein sollen. Gier? Egoismus? Heuchelei? Verlogenheit? Idiotie? Oder eine Mischung aus allem, das ich genannt habe?

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, weiß ja auch ich, dass wir nicht jeden dieser Welt aufnehmen können, und doch kann eine Trumpsche Mauer samt "geht mich einen Scheißdreck an" nicht die Lösung sein, vor allem aus menschlicher Sicht. Wie wollen Sie, der das mit einem Achselzucken abtut, das eigentlich ihren Kindern erklären? Denn irgendwann werden sie fragen. Und dahinterkommen, dass das, was Sie Ihnen beigebracht haben, nichts anderes als hohles Geschwätz war. Ein gutmenschliche Fassade, errichtet, damit man sich im Spiegel ertragen kann. Und um sich überlegen zu fühlen, sind wir ja die Guten, und "die da" die Zurückgebliebenen. Bis es draufankommt, sind wir dann ja alle gleich. Am Arsch....ich geh nun kotzen...oder doch nicht...ich möchte doch lieber singen, tanzen...und weinen...Innerlich sterben kann ich später auch noch...




https://www.youtube.com/watch?v=jjUuxKdWiC0

Guten Tag